Der Krisenmanager: Sönke Fock von der Agentur für Arbeit

Foto: Verena Reinke

Mut und Support in der Krise, Vorbilder und schlaflose Nächte. Sönke Fock, Geschäftsführer der Arbeitsagentur Hamburg im Gespräch mit Reinhild Fürstenberg.

Veränderungsprozesse gut zu steuern gehört für Führungskräfte zu den größten Herausforderungen. Durch die Coronapandemie ist die Arbeitswelt noch digitaler, schneller und unvorhersehbarer geworden - Veränderungen sind inzwischen das neue Normal. Reinhild Fürstenberg spricht im Podcast „Die besten Chef*innen“ mit Sönke Fock, Chef der Hamburger Arbeitsagentur, über die Chancen des Changes, schlaflose Nächte und wie sein Team in der Krise über sich hinaus gewachsen ist.

Es braucht vor allem Mut, Empathie und eine gesunde Fehlerkultur, um dem Team die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen und Mitarbeitende zu stärken und eine gute Arbeitsatmosphäre beizubehalten. In der Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung des Fürstenberg Instituts zeigt sich: Veränderungsprozesse beinhalten immer auch die Chance, dass für einzelne Menschen etwas Neues, sogar Besseres entsteht. Wer mutig an die neuen Aufgaben heran geht, wird in jedem Fall dazulernen, neue Erfahrungen sammeln und spannende Ergebnisse sehen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder