Royals

Charles III.: Spekulation über Krönung – gibt es ein Datum?

| Lesedauer: 2 Minuten
Wer ist Charles III ?

Wer ist Charles III ?

Beschreibung anzeigen

Berlin/London  König Charles III. fehlt die Krönung. Das Datum wird mit Spannung erwartet. Steht es schon fest? Dazu gibt es Infos aus dem Palast.

König ist er schon. Allein, etwas fehlt: die Krönung. Nun verdichten sich die Hinweise, dass Charles III. die Feier für Anfang Juni 2023 geplant hat. Kein Zufall. Sondern eine weitere Hommage an "Mummy", an die kürzlich verstorbene Queen Elizabeth II.

Lesen Sie auch: Charles III.: Wie seine Krönung ablaufen wird

Ihre Krönung, die erste, die im Fernsehen übertragen wurde, fand am 2. Juni 1953 statt. Seit Wochen wird darüber spekuliert, dass ihr Sohn sich ebenfalls in den ersten Junitagen krönen lässt, laut "Bloomberg" am 3. Juni. Allerdings hat das britische Königshaus dies bisher nicht bestätigt.

Vorname Elizabeth Alexandra Mary
Nachname Mountbatten-Windsor
Titel Königin von Großbritannien, Nordirland und 14 weiteren souveränen Staaten
Geboren 21. April 1926 in London
Gestorben 8. September 2022 in Schottland
Sternzeichen Stier
Partner Prinz Philip
Kinder Prinz Charles, Prinz Andrew, Prinzessin Anne, Prinz Edward

Im Gegenteil: Wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtet, steht noch gar kein Datum für die Krönung fest. Eine Quelle aus dem Buckingham Palast tat die Berichte über den 3. Juni demnach als "rein spekulativ" ab. Das Datum soll dem Bericht zufolge in den kommenden Monaten festgelegt. Der Krönungstag soll ein Feiertag werden.

In Großbritannien und weltweit wird die Bekanntgabe des Datums mit Spannung erwartet. Fest steht, dass die Zeremonie in der Westminster Abbey stattfinden wird. Nächstes Jahr wird Charles III. 74 Jahre alt und ist damit die älteste Person, die je in der britischen Geschichte gekrönt wurde.

Codename für die Krönung: Operation Golden Orb

Wie es heißt, wünscht er sich eine vergleichsweise bescheidene Zeremonie. Kein schlechtes Signal in diesen Krisenzeiten. Ganz anders als bei seiner Mutter. Als sie gekrönt wurde, reisten mehr als 8.000 Gäste aus 129 Nationen an.

Die Krönungszeremonie erfordert eine lange Vorbereitung. Codename: "Operation Golden Orb" (goldene Kugel). Die verstorbene Monarchin hatte 1953 noch 16 Monate auf ihre Krönung warten müssen - bei Charles geht es schneller.

Bereits am Tag nach dem Tod der Queen am 8. September wurde Prinz Charles zum König erklärt. Die so genannte "mourning period", die Trauerphase nach dem Tod der Königin, legte er auf sieben Tage nach dem Staatsbegräbnis fest. Sie endete am 29. September. (jtb/pcl)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de