Pandemie

Patricia Kelly über Corona: "Ich hatte sehr viel Angst"

Patricia Kelly ist ein zweites Mal an Corona erkrankt.

Patricia Kelly ist ein zweites Mal an Corona erkrankt.

Foto: IMAGO / mix1

Berlin  Patricia Kelly erkrankte trotz Impfung ein zweites Mal an Corona. Zum ersten Mal spricht sie über ihre schweren Tage im Krankenhaus.

Es begann mit starkem Husten, Gliederschmerzen, bald bekam Patricia Kelly kaum noch Luft und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Musikerin hatte sich mit dem Coronavirus infiziert, obwohl sie bereits einmal an Covid-19 erkrankt war und sich dann hatte impfen lassen. „Ich bin drei Tage durch die Hölle gegangen", teilte sie später ihren Fans über Instagram mit.

Jetzt sprach die Musikerin zum ersten Mal mit dem Fernsehsender RTL über ihre zweite Corona-Erkrankung, ihre Angst im Krankenhaus und darüber, wie sie die schweren Tage überstehen konnte.

Patricia Kelly: Dankbar für die Corona-Impfung

In dem Video sitzt Kelly mit weißem Wollpullover auf dem Sofa, im Hintergrund steht ein Esstisch. Die Sängerin ist wieder Zuhause, muss sich jedoch noch ausruhen. "Ich hatte sehr viel Angst", sagt sie.

"Ich bin sehr froh und erleichtert, dass ich geimpft bin, denn ich habe auch eine Vorerkrankung und ich gehöre zur Risikogruppe und ich habe keine Ahnung, wo ich heute wäre, ohne die Impfung", sagt die Musikerin. Im Krankenhaus hätten ihr vor allem ihr Glaube und die Liebe ihrer Familie und Freunde geholfen.

Dass Patricia Kelly die Corona-Erkrankung ein zweites Mal übersteht, sei nicht immer sicher gewesen, sagt sie. Da die Viruslast in ihrem Körper sehr hoch gewesen sei, hätten die Ärzte keine klare Prognose geben können, schreibt RTL. Die Erkrankung hätte "auch zum Tod führen" können, soll die Sängerin laut dem Sender gesagt haben. Lesen Sie auch: Corona: Wann ist die Booster-Impfung für alle möglich?

(msb)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder