Preisverleihung

Goldene Bild der Frau: So emotional war die Preisverleihung

| Lesedauer: 3 Minuten
Viele glückliche Gesichter: Gruppenfoto der Promis und Preisträgerinnen bei "Goldene Bild der Frau" 2021.

Viele glückliche Gesichter: Gruppenfoto der Promis und Preisträgerinnen bei "Goldene Bild der Frau" 2021.

Foto: Franziska Krug/Getty Images

Hamburg  Kreativ, mutig und unbeirrt: Sieben Frauen haben bemerkenswerte Projekte ins Leben gerufen. Dafür wurden sie jetzt ausgezeichnet.

Mit Freudentränen in den Augen nahm die erst 16-jährige Nina Lindtner den mit 30.000 € dotierten Leserinnen- und Leserpreis der „Goldene Bild der Frau“ entgegen. Mit dem Gewinn will Nina noch viele weitere Projekte als Jugendbotschafterin mit ihrer „Grünen Bande“ umsetzen, ein Club für Teenager und junge Erwachsene, die unheilbar krank sind.

„Wir alle sind den Preisträgerinnen unendlich dankbar für die großartigen Projekte, die sie auf die Beine gestellt haben. Mit beeindruckender Leidenschaft, viel Empathie, großem Mut und einer unfassbaren Energie machen sie die Welt besser“, so Julia Becker, Verlegerin und Aufsichtsratsvorsitzende der FUNKE Mediengruppe, zu der auch diese Redaktion gehört.

„Goldene Bild der Frau“: Stars gratulieren Preisträgerinnen

Die Preisverleihung fand bereits zum 14. Mal statt, dieses Mal im Stage Theater Neue Flora in Hamburg. Auch dieses Jahr standen zahlreiche Prominente an der Seite der Preisträgerinnen und ihrer Projekte.

So überraschte „Blümchen“ Jasmin Wagner die Vereinsgründerin Carina Raddatz, die sich um bedürftige Seniorinnen und Senioren kümmert. Giovanni Zarrella sang für Tierärztin Sabine Häcker auf Italienisch den Song „Über sieben Brücken musst du gehen“ – und brachte noch eine Eismaschine mit, die schon lange auf Häckers Wunschliste stand.

Hier lesen Sie mehr über die Preisträgerinnen, ihre bemerkenswerten Projekte und was sie antreibt.

Michael Patrick Kelly singt bei „Goldene Bild der Frau“

Für den ersten musikalischen Auftritt des Abends sorgte Michael Patrick Kelly. Er eröffnete die Verleihung mit seinem Hit „Beautiful Madness.“ Später widmete er den Song „Roundabouts“ der jüngsten Preisträgerin des Abends, Nina Lindtner (16).

Kristina Flohr und Daniela Hinz bekamen ihren Preis von Bestsellerautor Dominik Bloh überreicht, der jahrelang auf den Straßen Hamburgs gelebt hat, und sich inzwischen wie die ausgezeichneten Schwestern für Obdachlose engagiert.

Schauspielerin Jutta Speidel hielt die Laudatio für Annie Wojczewski. Und die traute ihren Augen nicht, als plötzlich Jennita Catherine Chakkaravarthi die Bühne betrat. Sie leitet Annies Kinderdorf in Südindien und hatte den langen Weg aus ihrer Heimat angetreten, um „ihre“ Annie endlich wieder in die Arme schließen zu können.

Auch interessant: Patricia Kelly - „Ich bin drei Tage durch die Hölle gegangen“

Berührend war auch die Begegnung von Preisträgerin Judith Grümmer und Angelina Wastrauk. Angelina hat vor kurzem dank Grümmers Initiative „Familienhörbuch“ ihre Lebensgeschichte für ihre fast dreijährigen Zwillinge eingesprochen. Wastrauk, die unheilbar erkrankt ist, möchte ihren Kindern damit eine ganz besondere Erinnerung und vor allem ihre Stimme hinterlassen.

„Goldene Bild der Frau“: Ursula von der Leyen sendet Videobotschaft

Besonders überrascht wurde Leonie Deimann (22) aus Koblenz. Sie saß ahnungslos im Publikum, als Kai Pflaume sie auf die Bühne bat. Dort erhielt sie den mit 10.000 € dotierten „Sonderpreis Zukunft“ – und eine Videobotschaft von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Mit ihrer Non-Profit-Organisation „Project Wings“ bauen Deimann und ihr Team auf Sumatra das größte Recyclingdorf der Welt – aus Plastikflaschen, die zu sogenannten „Ecobricks“ wurden.

Lesen Sie hier: Rente und Steuer - So können Sie Ihre Grundrente erhöhen

Der Förderpreis des Netzwerks der „Goldene Bild der Frau“ sowie der Leser- und Sonderpreis wurden von der Deutschen Postcode Lotterie gestiftet, deren Geschäftsführer Robert Engel auch den Scheck für den Leserpreis überreichte.

(fmg)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)