Corona-Ausbruch

Niederlande: Mindestens 1000 Corona-Infizierte nach Festival

Lesedauer: 2 Minuten
Corona-Lage in den Niederlanden

Corona-Lage in den Niederlanden

Kaum hat die Niederlande die Corona-Maßnahmen gelockert, steigen die Infektionszahlen wieder. Diesmal sind vor allem junge Menschen betroffen.

Beschreibung anzeigen

Utrecht.  Bei einem Festival in Utrecht haben sich rund 1000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert – obwohl es ein strenges Hygienekonzept gab.

  • Trotz Sicherheitsmaßnahmen haben sich bei einem Musikfestival in den Niederlanden rund 1000 Personen mit dem Coronavirus infiziert
  • Der Corona-Ausbruch ereignete sich auf dem Festival "Verknipt" in Uetrecht
  • Die niederländische Regierung steht nun unter Druck

Bei dem Musikfestival „Verknipt“ im niederländischen Utrecht haben sich rund 1000 Besucher mit dem Coronavirus infiziert – trotz strengem Hygienekonzept. Wie die Gesundheitsbehörden am Dienstag (13. Juli) mitteilten, könnten die Zahlen sogar noch steigen. Die Organisatoren reagierten geschockt.

Das zweitätige Open-Air-Festival in den Niederlanden haben am 3. und 4. Juli 20.000 Menschen besucht. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde GGD in Utrecht haben sich am ersten Festivaltag mindestens 448, am zweiten Tag 516 Menschen infiziert. Das entspricht etwa fünf Prozent der Gesamtbesucherzahl.

Festival in Utrecht: Besucher mussten Impfnachweis oder negativen Corona-Test vorlegen

Besucher des Festivals mussten nachweisen, dass sie geimpft oder negativ getestet waren. Laut Veranstalter wurde auch streng kontrolliert. Am Eingang seien Zeitfenster eingerichtet worden, um einen großen Andrang zu verhindern. „Wir haben alles nach den Regeln gemacht und noch mehr. Ich habe die GGD gefragt, was die Ursache sein könnte, aber sie konnten mir keine endgültige Antwort geben“, wird Organisatorin Reza Fathi in der niederländischen Tageszeitung „AD“ zitiert.

Wie „AD“ berichtet, vermutet die Gesundheitsbehörde, dass sich einige Menschen im Zeitraum zwischen dem Negativtest und dem Festivalbesuch angesteckt haben könnten. Laut GGD-Utrecht-Sprecherin Lydia van der Meer geht man davon aus, dass viele der infizierten Besucher das Coronavirus bereits vor ihrem Besuch auf dem Festivalgelände in sich getragen haben.

Lesen Sie auch: Sarah Connor schimpft über Corona-Regeln – "Langsam verliere ich die Geduld"

Zahl der Corona-Neuinfektionen in den Niederlanden stieg zuletzt stark an

Die Niederlande hatten zum 26. Juni zunächst fast alle Corona-Maßnahmen aufgehoben und auch Großveranstaltungen erlaubt, obwohl Experten davor gewarnt hatten. Voraussetzung war ein negatives Testergebnis oder ein Impfnachweis. Nachdem die Zahl der Neuinfektionen massiv anstieg, nahm die Regierung jedoch einige Lockerungen zurück.

Für Kritiker kam diese Entscheidung zu spät. Premier Mark Rutte entschuldigte sich zuletzt für die Lockerungen und sprach von einem "Einschätzungsfehler".

Zuletzt infizierten sich in den Niederlanden innerhalb von 24 Stunden rund 11.000 Menschen mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei über 370. Für den großen Anstieg der Infektionen sind nach Angaben der Gesundheitsbehörden vor allem Ausbrüche unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen verantwortlich. Infektionsherde waren unter anderem Festivals, Diskotheken und Gaststätten. (kat/dpa)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder