Weißes Haus

USA: First Lady Jill Biden posiert für Modezeitschrift

Lesedauer: 2 Minuten
Joe und Jill Biden von der Queen empfangen

Joe und Jill Biden von der Queen empfangen

Nach seiner Teilnahme am G7-Gipfel ist US-Präsident Joe Biden mit seiner Frau Jill von der britischen Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor empfangen worden.

Beschreibung anzeigen

Washington.  First Lady Jill Biden schafft es auf das Cover der "Vogue". Ihrer Vorgängerin Melania Trump wurde einst kein Titelblatt angeboten.

Jill Biden wird eine Ehre zuteil, die nicht für jede First Lady Amerikas eine Selbstverständlichkeit ist. Die Ehefrau von US-Präsident Joe Biden hat es auf das Cover der US-amerikanischen Modezeitschrift "Vogue" geschafft.

Mit dem Titelblatt für den August 2021 tritt sie in die Fußstapfen ihrer Vorgängerinnen Hillary Clinton und Michelle Obama. Auch die einstigen First Ladies wurden einst mit einem "Vogue"-Cover geehrt. Melania Trump, der Frau von Ex-Präsident Donald Trump, wurde dagegen kein Angebot gemacht. Dabei war Mrs. Trump einst sogar als Model tätig.

Jill Biden auf der Vogue: "Eine First Lady für uns alle"

"Jill Biden: Eine First Lady für uns alle" lautet der vollständige Titel der "Vogue"-Ausgabe. Darauf zu sehen: die 70-Jährige auf dem Balkon des Weißen Hauses mit dem Washington Monument im Hintergrund.

Biden trägt ein dunkelblaues Kleid mit floralem Muster von Oscar de la Renta. Weitere Aufnahmen halten die Politikerin bei ihrer Arbeit am Laptop fest. Ein anderes Foto zeigt sie in enger Umarmung mit Ehemann Joe Biden.

"Vogue": Jill Biden spricht über ihre Karriere

Im "Vogue"-Interview spricht Biden über ihre langjährige Karriere in der US-Politik, inklusive ihrer Zeit als Second Lady. "Als ich zur Second Lady wurde und so viel bewirken wollte, habe ich immer gesagt, dass ich diese Plattform nicht verschwenden möchte." Als First Lady verfolge sie dieselben Ziele: "Es ist so viel zu tun", so Biden.

Vor Jill Biden wurde auch Vize-Präsidentin Kamala Harris die Ehre eines "Vogue"-Covers zuteil.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder