Justin Bieber beschwert sich über Grammy-Nominierungen

Los Angeles.  Justin Bieber wurde für vier Grammys nominiert – seiner Meinung nach aber in den falschen Kategorien. Er beschwert sich auf Instagram.

Justin Bieber hat sich mit Borreliose infiziert

Der kanadische Popstar Justin Bieber hat sich nach eigenen Angaben mit Lyme-Borreliose infiziert. Die Krankheit wird hauptsächlich durch Zecken übertragen. Er will seinen Krankheitsverlauf in einer Youtube-Serie dokumentieren.

Beschreibung anzeigen

Am 31. Januar findet die 63. Verleihung der Grammy-Awards statt – die Verkündung der Nominierten hat am Dienstag in der Musikbranche allerdings viele Diskussionen ausgelöst. Im Netz beschwerte sich unter anderem Justin Bieber: Dem Sänger passte die stilistische Einordnung seiner Nominierungen nicht.

Auf seinem Instagram-Account machte der Mann von Model Hailey Bieber kurz nach der Veröffentlichung der Nominiertenliste deutlich, dass er sich der Entscheidung der Grammy-Jury nicht anfreunden kann – dabei ist der Kanadier viermal für eine der heiß begehrten Auszeichnungen nominiert, unter anderem mit seinem aktuellen Album „Changes“. Allerdings in den falschen Kategorien, findet der 26-Jährige. Drei von vier Nominierungen fallen unter Pop, was den Künstler enttäuscht.

Justin Bieber wehrt sich gegen stilistische Einordnung seines Albums

„’Changes’ war und ist ein R&B-Album. Es wird nicht als R&B-Album anerkannt, was ich seltsam finde“, so Bieber in dem Post. Von den Akkorden über die Melodie, bis zum Gesangsstil und den Schlagzeug-Passagen sei seine neue Platte „unbestreitbar und unverkennbar“ ein R&B-Album.

Der als Pop-Sänger erfolgreiche Songwriter stellte zwar klar, dass er sein ursprüngliches Genre nach wie vor liebe und für die Nominierungen dankbar sei – im Falle seines neuen Projekts habe er aber einen anderen Stil anvisiert. Die Nominierungen betreffen die Songs „Yummy“ und „Intentions“ sowie das Album „Changes“ . Die vierte Nominierung heimste Bieber in der Kategorie Best Country Duo/Group Performance ein. Es handelt sich um den Song „10.000 Hours“, einer Zusammenarbeit mit dem Duo Dan + Shay.

Grammy-Nominierung: The Weeknd geht leer aus

Neben Justin Bieber war auch The Weeknd mit der Nominierungsliste unzufrieden: Der Künstler fühlte sich hintergangen. Der Produzent, der bürgerlich Abel Makkonen Tesfaye heißt, gehört aktuell zu den erfolgreichsten Künstlern überhaupt. Umso überraschender, dass The Weeknd kein einziges Mal nominiert wurde. Für diese Entscheidung fand der 30-Jährige auf Twitter klare Worte: „Die Grammys bleiben korrupt. Ihr schuldet mir, meinen Fans und der Industrie Transparenz...“

Nicht nur sein Album „After Hours“ hält sich an der Spitze der Charts, sondern auch seine neuen Songs, unter anderem „Too Late“. Außerdem wird The Weeknd im Februar 2021 die Ehre zuteil, bei der Halbzeit-Show des 55. Super Bowls aufzutreten.

Die Grammys zählen zu den begehrtesten Musikpreisen der Welt, sie werden in rund 80 Kategorien vergeben. Etwa 13.000 Mitglieder der veranstaltenden Recording Academy entscheiden über die Preisträger. Die aktuellen Nominierungen umfassen den Zeitraum vom 1. September 2019 bis zum 31. August 2020.

Justin Bieber – Weiteres zum Musiker

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder