Grammys: Billie Eilish triumphiert in allen Hauptkategorien

Los Angeles.  Billie Eilish hat bei den Grammys fünf Preise abgeräumt. Auch eine deutsche Band kann sich über einen der begehrten Preise freuen.

Die Sängerin Billie Eilish hat bei den Grammys gleich fünf Preise bekommen.

Die Sängerin Billie Eilish hat bei den Grammys gleich fünf Preise bekommen.

Foto: Alberto E. Rodriguez / Getty Images for The Recording Academy

Die US-Sängerin Billie Eilish hat bei den Grammy-Verleihungen in Los Angeles Preise in den vier wichtigsten Kategorien gewonnen und damit einige in der Musikszene überrascht: vor allem sich selbst.

„Gott, das ist so verrückt“, sagte Eilish und dankte ihren Fans: „Die Fans verdienen alles.“ Sie seien „der Grund, warum wir alle überhaupt hier sind“. Die 18-jährige Eilish bekam Auszeichnungen in den vier Hauptkategorien Kategorien „Bestes Album“ („When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“), „Beste Aufnahme“ und „Bester Song“ (beides für „Bad Guy“) und „Beste Newcomerin des Jahres“. Dazu gab es noch einen Preis für das beste Pop-Gesangsalbum.

YouTube- Billie Eilish – Bad Guy

Die Sängerin stellte damit die Rapperin Lizzo und den Rapper Lil Nas X in den Schatten, die ebenfalls als Favoriten in den Grammy-Abend gestartet waren. Beide erhielten jedoch auch Preise: Lizzo unter anderem für die „beste Pop-Solo-Performance“, Lil Nas X für die „beste Duo-/Gruppen-Performance“ und das „beste Musikvideo“.

Grammys 2020: NDR Big-Band gewinnt Grammy zusammen mit Jazz-Solist

Über einen Grammy können sich auch deutsche Künstler freuen: die NDR Big-Band. Der Trompeter Randy Brecker wurde in der Kategorie „Bestes improvisiertes Jazz-Solo“ ausgezeichnet. Er bekam den Preis für seine Darbietung in dem Stück „Sozinho“ vom Album „Rocks“, das er gemeinsam mit der Big-Band des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aufnahm.

Der Abend in Los Angeles hatte jedoch nicht nur Momente des Jubels, sondern auch traurige Passagen. So wurde den in Los Angeles populären Stars Nipsey Hussle (Rapper) und Kobe Bryant (Basketballspieler) gedacht. Nipsey Hussle wurde posthum mit einem Preis für die beste Rap-Performance geehrt. Die Nachricht vom Tod der Basketball-Legende Bryant von den L.A. Lakers verbreitete sich erst wenige Stunden vor Start der Preisverleihung. Bryant wurde in einem Einspieler erwähnt.

Grammy-Awards 2020: Das sind die Gewinner in den wichtigsten Kategorien:

  • Beste Aufnahme: Billie Eilish – Bad Guy
  • Album des Jahres: Billie Eilish – When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
  • Song des Jahres: Billie Eilish – Bad Guy
  • Newcomerin des Jahres: Billie Eilish
  • Beste Solo-Performance: Lizzo – Truth Hurts
  • Beste Pop-Duo-/Gruppen-Performance: Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus – Old Town Road
  • Bestes Pop-Vocal-Album: Billie Eilish – When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
  • Bestes Electro-Album: The Chemical Brothers – No Geography
  • Beste Rock Performance: Gary Clark Jr. – This Land
  • Bestes Rock Album: Cage The Elephant – Social Cues
  • Beste Metal Performance: Tool – 7empest
  • Beste Traditional R&B-Performance: Lizzo – Jerome
  • Bestes Urban Album: Lizzo – Cuz I Love You (Deluxe)
  • Bestes R&B Album: Anderson.Paak – Ventura
  • Beste Rap Performance – Nipsey Hussle feat. Roddy Ricch & Hit-Boy – Racks In The Middle
  • Bestes Rap Album – Tyler, The Creator – Igor
  • Bestes Comedy Album – Dave Chappelle – Sticks & Stones
  • Beste Soundtrack-Compilation – Lady Gaga & Bradley Cooper – A Star Is Born
  • Bestes Musikvideo: Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus – Old Town Road

Billie Eilish hatte zuletzt für Schlagzeilen gesorgt, weil ihr eine ganz besondere Ehre in der Musikwelt zuteil wird: Billie Eilish singt den Titelsong für den neuen James-Bond-Film. Zudem hat die Modekette H&M angekündigt, eine Kollektion mit Designs von Billie Eilish rauszubringen. (afp/ac)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder