Generation Porno? Warum junge Menschen weniger Sex haben

Berlin.  Sex ist heute überall – im Fernsehen, in der Werbung, im Netz. Dabei sind junge Leute enthaltsam wie nie. Aus Angst, sagt ein Forscher.

Heiße Küsse in der RTL-II-Sendung „Love Island“. Ein seltenes Bild? Viele junge Menschen fühlen sich laut Forschern mit ihrer Sexualität überfordert. „Love Island – Heiße Flirts & wahre Liebe“: montags um 20:15 Uhr, dienstags bis sonntags 22:15 Uhr bei RTL II.

Heiße Küsse in der RTL-II-Sendung „Love Island“. Ein seltenes Bild? Viele junge Menschen fühlen sich laut Forschern mit ihrer Sexualität überfordert. „Love Island – Heiße Flirts & wahre Liebe“: montags um 20:15 Uhr, dienstags bis sonntags 22:15 Uhr bei RTL II.

Foto: RTL IIMagdalena Possert / obs

Folgt auf die oft zitierte „Generation Porno“ nun die „Generation Sexmuffel“? Einiges deutet darauf hin. Denn junge Leute sind offenbar so enthaltsam wie nie, sagen Forscher. Die Gründe für die neue Keuschheit: Das Smartphone und die Angst, den Ansprüchen nicht zu genügen. Ob auf YouPorn oder...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: