Zwei Menschen totgebissen: Hund „Chico“ eingeschläfert

Hannover  Der Staffordshire-Terrier „Chico“ wurde eingeschläfert. Er hatte seine Besitzer totgebissen. Gegen das Veterinäramt wird ermittelt.

Der Staffordshire-Terrier-Mischling „Chico“ war seit der Attacke im Tierheim Hannover untergebracht.

Der Staffordshire-Terrier-Mischling „Chico“ war seit der Attacke im Tierheim Hannover untergebracht.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Der Hund Chico ist zwei Wochen nach der tödlichen Attacke auf zwei Menschen in Hannover eingeschläfert worden. Dazu entschied sich die Veterinärbehörde am Montag nach einer Untersuchung des Staffordshire-Terrier-Mischlings, wie die Stadt mitteilte. Zuvor hatte die Behörde sich mit Experten der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: