Coronavirus-Absagen: Aloha und Stadthalle Osterode machen dicht

Osterode.  Events, Sport, Kultur – immer mehr Veranstaltungen werden als Vorsichtsmaßnahme abgesagt. Diese Ausfälle im Südharz sind uns bekannt.

Das Aloha Osterode und andere städtische Einrichtungen bleiben wegen der Gefahr durch das Coronavirus geschlossen.

Das Aloha Osterode und andere städtische Einrichtungen bleiben wegen der Gefahr durch das Coronavirus geschlossen.

Foto: Mark Härtl / HK

Folgende Veranstaltungen sind am Donnerstag und Freitag aufgrund des Coronavirus abgesagt worden:

Neue Liste für die kommenden Tage und Wochen: Coronavirus- Weitere Absagen in der Region

Empfehlung- Gottesdienste und Veranstaltungen absagen

Kath. Kirche in Südniedersachsen sagt alle Veranstaltungen ab

Bereich Osterode

Alle Einrichtungen der Städtischen Wirtschaftsbetriebe Osterode (Wibo) stellen ihren Betrieb ein. Betroffen sind sowohl das Erlebnisbad Aloha samt Sauna, das Museum im Ritterhaus, die Stadtbibliothek und die Osteroder Stadthalle, in der alle Veranstaltungen ebenfalls abgesagt sind

Alle öffentlichen Veranstaltungen der SoVD-Ortsverbände und des SoVD-Kreisverbands Osterode

Die Stadt Osterode sagt die Ausschusssitzungen am 18., 19. und 26. März ab

Der Tuspo Petershütte stellt seinen Trainings- und Spielbetrieb vorerst bis zum 23. März komplett ein

Der TSV Schwiegershausen setzt den Trainingsbetrieb zum Schutz aller Beteiligten bis einschließlich der Osterferien aus

Das Skiffle Festival am Samstag in Förste wird verschoben, die Tickets behalten ihre Gültigkeit

Selbiges gilt für die St. Martin Akustik am 20. März

Gemeinde Bad Grund

Übergabe der neuen Drehleiter an die Ortsfeuerwehr Bad Grund am 21. März

Herzberg und SG Hattorf

Veranstaltung „Frühling im Schloss“ des Fördervereins Schloss Herzberg am 20. März

Der MTV Herzberg stellt den Sport- und Übungsbetrieb ab Montag, 16. März, komplett ein. Davon betroffen ist auch der Juesseelauf, der am 22. März stattfinden sollte

Grünkohlessen der SPD Herzberg am 19. März

Unternehmerfrühstück im Schloss Herzberg von Mekom und WRG am 17. März

Der Trainingsbetrieb des TVG Hattorf wird ab Montag, 16. März, bis zum 18. April eingestellt. Das betrifft auch die geplante Ferienbetreuung „Kunterbunt geht’s rund“ und den Reha-Sport

Kinderturnparcours des Turnkreises Osterode am 22. März in Hörden

Die Schulkinowochen Niedersachsen, an denen sich auch das Herzberg Kino beteiligte, wurden vorzeitig beendet

Bad Lauterberg

Bunter Nachmittag des Familienzentrums Bad Lauterberg am 21. März

Tanztee mit Miro im Café Amadeus am 15. März

Romance-Lesung in der Buchhandlung Moller am 20. März

Kinderkleiderbasar im DGH Osterhagen am 22. März

Das Heimatmuseum und das Stadtarchiv bleiben bis auf weiteres geschlossen

Der MTV Bad Lauterberg stellt seinen Trainings- und Übungsbetrieb bis zum Ende der Osterferien in allen Sparten ein

Der LSKW Bad Lauterberg stellt seinen Trainingsbetrieb bis zum Ende der Osterferien in Thüringen ein

Bad Sachsa und Walkenried

Das Grenzlandmuseum Bad Sachsa stellt ab sofort und bis auf weiteres die Führungen für Gruppen ein, das Museum bleibt aber für den individuellen Besucherverkehr geöffnet

Konzert des Walkenried Consort am 15. Mai im Kloster Walkenried

Weitere Region

Patientenakademie der Asklepios Klinik Schildautal in Seesen am 26. März

Die Stadt Seesen hat beschlossen, alle städtischen Veranstaltungen und Versammlungen abzusagen oder wenn möglich zu verschieben. Städtische Räumlichkeiten stehen außerdem auch externen Veranstaltungen nicht mehr zur Verfügung. Ab Samstag, 14. März, werden alle Einrichtungen der Stadt (Rathaus, Jacobson-Haus, Museen, Dorfgemeinschaftshäuser, Aula, Sportstätten und die Sehusa-Wasserwelt) geschlossen bleiben

Kinderkleiderbörse des Jugendrings Oberharz am 21. März in Clausthal-Zellerfeld

Der Jazzclub Nordhausen sagt seine Konzerte am 14., 21. und 28. März sowie am 18. April ab

Majas Pflanzentage am 18. und 19. April in Nörten-Hardenberg

18. Gesundheitsforum zum Thema „Psychische Gesundheit“ der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen am 18. März in Einbeck

Veranstaltung „Fritz im Dialog“ mit Fritz Güntzler am 18. März in Göttingen

Die Nordhäuser Kulturnacht, geplant am 25. April, wird auf den 3. Oktober verschoben

Mit weiteren Absagen von Veranstaltungen in der Region muss in den kommenden Tagen gerechnet werden.

Erstmeldungen vom Donnerstagvormittag

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Land Niedersachsen alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen abgesagt. Aber auch kleinere Events in der Region finden nicht statt – als Vorsichtsmaßnahme. So hat unter anderem die Stadt Osterode, nach Bekanntwerden des ersten Corona-Falls im Altkreis am Mittwoch, alle städtischen Veranstaltungen bis zum 31. März abgesagt. Alle Termine sollen, so informiert die Verwaltung, nachgeholt werden.

Auch der MTV Osterode hat sich entschieden, den für den 10. Mai geplanten Stadtwaldlauf zu verschieben. Neuer Termin ist der 13. September, informiert der Verein auf seiner Homepage. Der Veranstalter sehe sich in der Pflicht, mit dieser Maßnahme die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und seine Sportler, Zuschauer, Gäste und Helfer vor einer möglichen Ansteckung zu schützen. „Die Gesundheit unserer Besucher hat für uns oberste Priorität. Insbesondere gilt unsere Fürsorge den teilnehmenden Kindern und Schülern, Schulen und Kindergärten“, heißt es in der Begründung weiter.

Das Tilman-Riemenschneider-Gymnasium in Osterode verschiebt seinen Tag der offenen Tür, der für den 18. März geplant war. Man hoffe, den Tag im Mai nachholen zu können, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Auch im Kulturbereich hagelt es Absagen: So hat der Kirchenkreis Harzer Land das Konzert des iChors am Samstag in Herzberg abgesagt. Die Wintergala der Domfestspiele in Bad Gandersheim, der Liederabend mit Lesung mit Bariton Christfried Biebrach am Freitag in Bad Lauterberg und die Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft für südniedersächsische Heimatforschung in Dassel finden ebenfalls nicht statt. In der Stadthalle Osterode entfällt die Musical-Show der Tanzschule Baufeld – beide Vorstellungen waren ausverkauft.

Der Frühjahrsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am kommenden Wochenende in Einbeck sowie das Frühlingserwachen in Northeim am 21. und 22. März finden ebenfalls nicht statt.

Die Klinik Herzberg hat schon vor einer ganzen Weile reagiert und alle Veranstaltungen – von Patientenakademie bis Infoabend für werdende Eltern – abgesagt.

Ebenfalls von Absagen betroffen sind das Konzert mit Fritz Baltruweit am 14. März in der Kirche Steina, die Diskussionsveranstaltung des SPD-Unterbezirks Göttingen zum Themen „Parteiensystem im Wandel: Wo steht die SPD?“ am 13. März, alle Veranstaltungen der Reihe „Kultur im Klinikum“ in der UMG ab dem 15. März, die Hegeschau und Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Duderstadt am 14. März, die Jahresveranstaltung des Arbeitgeberverbands Harz am 24. März sowie die „Freiwillige Dienste-Messe“ der Krankenkasse AOK, die am 21. März in Northeim stattfinden sollte.

In Seesen muss das für den 16. und 17. Mai geplante Stadtfest verschoben werden. Darüber hinaus stünden auch Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Besuchern auf dem Prüfstand, informiert die Verwaltung in einer Pressemitteilung. Demnach würde man bevorstehende Veranstaltungen, wie beispielsweise Theateraufführungen, mit Unterstützung des Gesundheitsamtes überprüfen.

Auch die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst sagt alle Veranstaltungen im Sommersemester ab, zu denen externe Gäste erwartet werden. Eine internationale Tagung konnte verlegt werden, der Tag der offenen Tür fällt jedoch aus. „Nach einer Neubewertung der aktuellen Entwicklungen wollen wir dazu beitragen, einer weiteren Ausbreitung des neuartigen Coronavirus entgegen zu wirken – da, wo wir es können“, sagt HAWK-Präsident Dr. Marc Hudy.

Die Eishockey-Saison für die Harzer Falken in der Regionalliga Nord ist abrupt und vorzeitig zu Ende gegangen, bereits die eigentlich am 13. März startenden Halbfinal-Playoffs gegen den Hamburger SV finden nicht mehr statt.

Mehr zum Thema

Das öffentliche Leben steht Kopf

Busfahrer werden wegen Corona abgeschirmt, Einstieg jetzt hinten

Kreis Goslar meldet ersten Coronafall

Drei neue Corona-Fälle in Göttingen und Osterode

Kaufland bestätigt- Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert

Erster Corona-Fall im Altkreis Osterode bestätigt – Mann erkrankt

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder