Für David Lynch waren Angst und Dreck die größte Inspiration

Rom  Mit „Blue Velvet“ oder „Twin Peaks“ wurde David Lynch zum Kultregisseur. Mit uns hat er über Inspiration und Unendlichkeit gesprochen.

Star-Regisseur David Lynch in einer Szene des Dokumentarfilmes „David Lynch: The Art of Life".

Foto: dpa

Star-Regisseur David Lynch in einer Szene des Dokumentarfilmes „David Lynch: The Art of Life". Foto: dpa

Gemessenen Schrittes, fast weihevoll geht David Lynch durch den Innenhof des Hotels „De Russie“ in Rom. Der 71-jährige Kultregisseur, dessen Karriere in der Dokumentation „The Art Life“ (seit 31.8. im Kino) beleuchtet wird, spielt die Rolle des Intellektuellen perfekt. Der Filmemacher („Blue...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.