Für David Lynch waren Angst und Dreck die größte Inspiration

Rom  Mit „Blue Velvet“ oder „Twin Peaks“ wurde David Lynch zum Kultregisseur. Mit uns hat er über Inspiration und Unendlichkeit gesprochen.

Star-Regisseur David Lynch in einer Szene des Dokumentarfilmes „David Lynch: The Art of Life".

Star-Regisseur David Lynch in einer Szene des Dokumentarfilmes „David Lynch: The Art of Life".

Foto: dpa

Gemessenen Schrittes, fast weihevoll geht David Lynch durch den Innenhof des Hotels „De Russie“ in Rom. Der 71-jährige Kultregisseur, dessen Karriere in der Dokumentation „The Art Life“ (seit 31.8. im Kino) beleuchtet wird, spielt die Rolle des Intellektuellen perfekt. Der Filmemacher („Blue...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: