Schwere Orkanböen auf dem Brocken: Junge Frau verletzt

Braunlage.   Viele Touristen wurden auf dem Brocken vom Sturm überrascht, eine Frau wurde verletzt. Der Wetterdienst warnt vor Böen mit bis zu 130 km/h.

Starke Sturmböen überraschten am Mittwochnachmitttag viele Touristen auf dem Brocken. Eine Frau wurde leicht verletzt.

Starke Sturmböen überraschten am Mittwochnachmitttag viele Touristen auf dem Brocken. Eine Frau wurde leicht verletzt.

Foto: Matthias Strauß

Ein schwerer Sturm mit Orkanböen ist am Mittwoch seit den Mittagsstunden über den Brocken im Harz gefegt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat daher eine Unwetterwarnung herausgegeben. Darin heißt es unter anderem: „Es treten oberhalb von 1000 Metern Höhe Orkanböen mit Geschwindigkeiten bis 130 km/h (36 m/s, 70 kn, Bft-Windstärke 12) aus südwestlicher Richtung auf. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen.“

Touristen auf dem Brocken von Sturm überrascht – Warnung gilt noch bis 9 Uhr morgens

Zahlreiche Touristen haben sich am Mittwochnachmittag dennoch auf Norddeutschlands höchsten Gipfel gewagt. Auf dem Brockenplateau wurden viele von ihnen von dem Herbststurm überrascht. Besonders Familien mit Kinderwagen hatten Probleme, sich auf den Beinen zu halten. Kleinkinder und Fahrradfahrer stürzten. Mindestens eine Person wurde leicht verletzt. Die junge Frau wurde von Rettungssanitätern versorgt und ins Tal gebracht. Schwer verletzt wurde bis zum Nachmitttag niemand. Damit dies so bleibt, warnt der DWD bis Donnerstagmorgen, 9 Uhr: „Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder