Motorradfahrer bei Überholmanöver im Harz schwer verletzt

Wernigerode.  Der Crash hat sich während eines Überholvorgangs ereignet haben. Das Motorrad stieß mit einem Auto zusammen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der Biker kam mit Verletzungen in ein nahe liegendes Krankenhaus. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon.

Der Biker kam mit Verletzungen in ein nahe liegendes Krankenhaus. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon.

Foto: Matthias Strauß

Ein 53 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Überholmanöver im Harz schwer verletzt worden. Der Biker aus dem baden-württembergischen Tauberbischofsheim wollte am Samstag in Wernigerode ein Auto und die Schlossbahn überholen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Motorrad stößt im Harz mit Auto zusammen

Als er neben dem Auto fuhr, scherte auch die 60 Jahre alte Fahrerin des Wagens nach links zum Überholen aus. Obwohl der Biker auszuweichen versuchte, stießen beide Fahrzeuge zusammen. Das Motorrad stieß an einen Bordstein, der Fahrer stürzte und fiel in eine Hecke. Ein Rettungshubschrauber brachte den 53-Jährigen in ein Krankenhaus. Die 60 Jahre alte Autofahrerin blieb unverletzt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder