Heißer Akku, kurzes Kabel – was an Elektro-Autos nerven kann

Berlin   Ungekühlte Batterien, Stecker auf der falschen Seite: Manchmal sind es Kinderkrankheiten, die Besitzer von E-Mobilen zweifeln lassen

Der beste Ort für den Ladeport: die Nase des E-Autos

Foto: Nissan / Spotpress sp-x

Der beste Ort für den Ladeport: die Nase des E-Autos

Dass das E-Auto für etablierte Hersteller ein Stück weit Neuland ist, lässt sich auch an scheinbar Trivialem wie der Platzierung des Stromanschlusses ablesen. Der Jaguar I-Pace etwa – in vielerlei Hinsicht ein formidables E-Mobil – hat den Strom-Tankdeckel am vorderen linken Kotflügel. Praktisch...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.