GroKo-Halbzeitbilanz: Regierung will bis 2021 weitermachen

Berlin.  Die Bundesregierung bekräftigt in ihrer Halbzeitbilanz den Anspruch, bis 2021 weiterzumachen – und sieht die Demokratie in Gefahr.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Beginn einer Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Beginn einer Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Die Bundesregierung bekräftigt in ihrer mit Spannung erwarteten Halbzeitbilanz trotz aller Differenzen den Willen, bis 2021 zum Wohl des Landes zusammenzuarbeiten. „Im Herbst 2019 legen wir hiermit die verabredete Bestandsaufnahme vor. Zusammen mit den Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD haben...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: