Naher Osten: Bundeswehr und Nato ziehen Soldaten aus Irak ab

Berlin/Teheran/Washington.  Iran und die USA heizen die Lage im Nahen Osten noch weiter an. Deutschland will deeskalieren, Zeit gewinnen und Soldaten abziehen.

Ein Soldat der Bundeswehr weist einen Angehörigen der Peschmerga in der Ausbildungseinrichtung Bnaslawa ein.

Ein Soldat der Bundeswehr weist einen Angehörigen der Peschmerga in der Ausbildungseinrichtung Bnaslawa ein.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Die Spannungen im Nahen Osten führen zu weiteren Konsequenzen: Nach der Bundeswehr zieht wegen der Spannungen im Nahen Osten nun auch die Nato einen Teil ihrer Soldaten zeitweise aus dem Irak ab. Das bestätigte ein Sprecher des Militärbündnisses am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: