Antisemitismus-Beauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa

Berlin  Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, ist tief besorgt. Eine Kippa zu tragen, könne er nicht empfehlen.

Felix Klein arbeitet als Antisemitismus-Beauftragter im Bundesinnenministerium, doch ist Ansprechpartner für alle Ministerien.

Felix Klein arbeitet als Antisemitismus-Beauftragter im Bundesinnenministerium, doch ist Ansprechpartner für alle Ministerien.

Foto: Reto Klar / Funke Foto Services / Reto Klar / Funke Foto Service

Die antisemitische Kriminalität in Deutschland nimmt zu: Die Zahl entsprechender Straftaten stieg 2018 gegenüber dem Vorjahr um knapp 20 Prozent auf 1800 Fälle an. Das zeigt die kürzlich vorgestellte Statistik zur politisch motivierten Kriminalität. Die Bundesregierung ist alarmiert. Nun zieht ihr...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: