Trump-Affäre: Pornostar Stormy Daniels kündigt Memoiren an

New York  Stormy Daniels hatte nach eigenen Angaben eine Affäre mit Donald Trump. Ihr neues Buch könnte für den US-Präsidenten unangenehm werden.

Pornodarstellerin Stormy Daniels behauptet, 2006 eine Affäre mit Donald Trump gehabt zu haben. Er bestreitet das.

Pornodarstellerin Stormy Daniels behauptet, 2006 eine Affäre mit Donald Trump gehabt zu haben. Er bestreitet das.

Foto: reuters/Kombo FMG

Sie sagt, sie habe 2006 Sex mit Donald Trump gehabt – was der US-Präsident bestreitet. Dass Pornodarstellerin Stephanie Clifford, die ihren Beruf unter dem Namen Stormy Daniels ausübt, kurz vor der Wahl 2016 Schweigegeld bekommen hat, bestreitet Trump inzwischen nicht mehr. Sie schweigt schon lange...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.