Von der Politik zur Wirtschaft: Gabriel wechselt das Gleis

Berlin  Gabriel soll Mitglied im Aufsichtsrat des Zugkonzerns von Siemens und Alstom werden. Kritik kommt von der Organisation Lobby-Control.

Der damalige Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) fuhr 2006 in Salzgitter eine S-Bahn des Schienenfahrzeug-Hersteller Alstom Probe.

Foto: Rainer Jensen / dpa

Der damalige Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) fuhr 2006 in Salzgitter eine S-Bahn des Schienenfahrzeug-Hersteller Alstom Probe. Foto: Rainer Jensen / dpa

Wie es sich anfühlt, bei Als­tom am Steuer zu sitzen, das konnte Sigmar Gabriel vor Jahren schon einmal vorfühlen. 2006 saß er, damals als Bundesumweltminister, im Führerstand einer S-Bahn des französischen Konzerns in Salzgitter. Wenig später, als das Unternehmen eben dort einen Dieselzug mit einem Rußpartikelfilter vorstellte, war er voll des Lobes: Der Zug sei ein gutes Beispiel dafür, dass Umweltauflagen der Wirtschaft neue Impulse...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (8)