„Let’s Dance“: Barbara Becker ist nach „Geburts-Tanz“ raus

Berlin  Barbara Becker wollte bei „Let’s Dance“ die Geburt ihrer Söhne nachtanzen. Warum das keine gute Idee war und Oliver Pocher dabei war.

Barbara Becker wird von ihrem Tanzpartner Massimo Sinato getröstet.

Barbara Becker wird von ihrem Tanzpartner Massimo Sinato getröstet.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Das war dann wohl nichts bei „Let’s Dance“. Irgendwie war es auch eine komische Idee, die Geburt seiner Kinder zu vertanzen, wie es Barbara Becker geplant hatte. Bei dem Gedanken kommen unwillkürlich Bilder in den Kopf, die man nicht sehen will. Und sorgenvoll fragt man sich, ob die Performance...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: