Tarifrunde für öffentlichen Dienst weiter ohne Annäherung

Potsdam  Sechs Prozent mehr Geld fordern die Beschäftigten im öffentlichen Dienst unterm Strich. Doch die Tarifparteien sind weiter uneinig.

Mitglieder der Gewerkschaft Verdi demonstrieren für mehr Geld im öffentlichen Dienst. Es geht um 2,3 Millionen Beschäftigte bei Kommunen und beim Bund.

Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Mitglieder der Gewerkschaft Verdi demonstrieren für mehr Geld im öffentlichen Dienst. Es geht um 2,3 Millionen Beschäftigte bei Kommunen und beim Bund. Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen ist eine Annäherung vorerst weiter ausgeblieben. Die Verhandlungsführer kamen am Montagmittag in Potsdam wieder zusammen. Der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, hatte am Morgen Schwierigkeiten öffentlich...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.