Lidl-Küchenmaschine ist zurück – eine Thermomix-Alternative?

Berlin.  Lidl bietet wieder seine günstige Küchenmaschine von Silvercrest an. Wir zeigen, wo sie mit Geräten aus dem Top-Segment mithalten kann.

Gut essen im Homeoffice: Fünf Tipps für die Ernährung

Kontaktsperren und Heimarbeit bedeuten Stress. Umso wichtiger ist gute Ernährung. Wir geben im Video Tipps für gutes Essen in der Corona-Krise.

Beschreibung anzeigen

Vorwerk hat mit seinem Thermomix Maßstäbe gesetzt, was das Kochen mit einer Küchenmaschine angeht. In Deutschland ist um die letzten beiden Modelle des vielseitigen Küchenhelfers ein regelrechter Hype entstanden. Einzig der stolze Preis von weit über 1000 Euro schreckt viele Hobbyköche ab und lässt sie nach günstigeren Helfern suchen. Helfern, wie sie jetzt wieder bei Lidl im Angebot zu finden sind.

Online und ab dem 7. Mai auch in seinen Filialen bietet der Discounter erneut den Monsieur Cuisine Connect von Silvercrest an – und ruft mit 349 Euro im Vergleich zu den aktuell von Vorwerk für den Thermomix TM6 veranschlagten 1389 Euro einen echten Kampfpreis auf. Doch kann man die beiden Geräte überhaupt miteinander vergleichen? Wo sind die größten Unterschiede?

Lidl-Küchenmaschine und Thermomix – Was ist ähnlich?

Das Grundprinzip beider Maschinen und ihr Zusammenspiel mit ihren Rezeptdatenbanken ist gleich. Wer komplett auf Autopilot schalten und nur die nötigsten Handgriffe für seine Mahlzeit durchführen möchte, kann sich von den integrierten Computern durch die einzelnen Schritte führen lassen und seinen Fortschritt auf dem Touch-Display verfolgen, bis das Essen fertig ist.

Genauso wie beim Thermomix lassen sich bei der Lidl-Maschine verschiedene Kochfunktionen mit verschiedenen Werkzeug-Einsätzen nutzen, die Mengen der hinzugefügten Zutaten durch eine integrierte Waage kontrollieren und weitere Rezepte aus dem Internet laden, wenn das Gerät mit dem Wlan verbunden wurde.

Wo finden sich die Unterschiede?

In fast allen Bereichen ist der Thermomix leistungsfähiger und vielseitiger. Die größten und wichtigsten Unterschiede zeigen wir in der folgenden Tabelle:

Monsieur Cuisine Connect Thermomix TM6
Kochfunktionen 10 (Kochen, Zerkleinern, Anbraten, Pürieren, Dampfgaren, Emulgieren, Rühren, Kneten, Mixen/Eiscrushen, Wiegen) 19 (Reis kochen, Andicken, Anbraten, Karamellisieren, Fermentieren, Sous-vide-Garen, Slow Cooking, Dampfgaren, Kneten, Emulgieren, Kochen, Mahlen, Kontrolliertes Erhitzen, Mixen, Rühren, Schlagen, Vermischen, Wiegen, Zerkleinern)
Max. Temperatur 130 Grad 160 Grad
Max. Drehzahl 5200 Umdrehungen/Minute 10.700 Umdrehungen/Minute
Max. Leistungsaufnahme 1200 Watt 1500 Watt

Wo der Monsieur Cuisine Connect etwas mehr zu bieten hat, ist die maximale Füllmenge des Mixbehälters: Mit 3 Litern ist diese beinahe um eine Drittel größer als die des Thermomix-Behälters (2,2 Liter).

Die Vorteile bei Vielseitigkeit und Leistung lässt sich Vorwerk allerdings auch gut bezahlen: Derzeit gibt es den TM6 zusammen mit einigen Extras wie einem Kochkurs und Porzellan-Förmchen für 1398 Euro zu bestellen – 1049 Euro mehr, als die Lidl-Maschine kostet.

Zudem ist der Zugang zu der zum Thermomix gehörenden Online-Rezeptdatenbank Cookidoo kostenpflichtig: 36 Euro kostet der Zugang für ein Jahr, während die Datenbank des Monsieur Cuisine kostenlos genutzt werden kann. Beide Datenbanken sind für Nutzer der jeweiligen Systeme auch per Smartphone-App abrufbar.

• Thermomix im Test: So gut ist der TM6 von Vorwerk

Was sagen Tester zum Monsieur Cuisine Connect?

Die Lidl-Küchenmaschine wird vor dem Hintergrund ihres Preises von vielen Testern ausdrücklich gelobt. „Eine solide Küchenmaschine [...] mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis“ heißt es zum Beispiel beim Test-Portal gutewahl.de. Auf familie.de wird ein „äußerst praktischer Wegbegleiter“ beschrieben. Auf Chip.de schreiben die Autoren in ihrem Testbericht, die Lidl-Maschine sei sogar ein „waschechter und vor allem günstiger Thermomix-Konkurrent“.

Als Minuspunkt mehrfach genannt: Waage und Display, die jeweils etwas zeitverzögert reagieren. In einem Fall wurde moniert, dass der große Mixbehälter keinen Griff hat, was das Festhalten und Umfüllen von Speisen erschwere.

Thermomix im Test: Das kann das neue Modell wirklich
Thermomix im Test- Das kann das neue Modell wirklich

Fazit

Der Monsieur Cuisine Connect von Lidl punktet im Vergleich mit dem Thermomix vor allem mit seinem starken Preis-Leistungs-Verhältnis. Sein Leistungsvermögen und sein Leistungsumfang kommen zwar nicht an die des Top-Geräts von Vorwerk heran, sind aber durchaus vergleichbar mit Geräten anderer Hersteller, die deutlich mehr Geld für ihre Modelle verlangen. Wer in der Küche nicht ausschließlich auf den Monsieur Cuisine setzen will, der findet in der Discounter-Maschine eine gute Alternative zum deutlich teuereren Modell von Vorwerk.

Bei alldem darf man allerdings nicht vergessen: Der Thermomix ist an vielen Stellen leistungsfähiger und vielseitiger. Er kann einem in der Küche so viel abnehmen und erleichtern wie kaum ein anderes Gerät auf dem Markt. Seine vielfach gelobte Rezeptdatenbank Cookido ist zwar kostenpflichtig, gehört aber auch zu den größten und besten, die verfügbar sind. Wer also nicht auf den Preis achten muss und schlichtweg den besten verfügbaren Küchenhelfer zu Hause haben will, der kommt am Thermomix nicht vorbei.

• Mehr zum Thema: Thermomix-Update führt zu Problemen beim Kochen und Backen

(br)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder