Edeka und Netto: Warum Coca-Cola in den Märkten knapp wird

Essen.  Wo eigentlich Coca-Cola stehen sollte, leeren sich in manchen Edeka- und Netto-Märkten die Regale. Das steckt hinter dem Brauseschwund.

Ein prall mit Coca-Cola gefülltes Supermarktregal – bei Edeka und Netto ist das derzeit kein normaler Anblick.

Ein prall mit Coca-Cola gefülltes Supermarktregal – bei Edeka und Netto ist das derzeit kein normaler Anblick.

Foto: imago stock&people / imago/Newscast

Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka liefert sich einen Preiskampf mit Coca-Cola. Die Regale in den Supermärkten und bei der Discounttochter Netto hatten sich bereits merklich geleert, jetzt teilt Coca-Cola offiziell mit, dass es in einigen Regionen einen Bestellstopp für Teile des...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: