Tesla-Werk bei Berlin: Profitiert der deutsche Arbeitsmarkt?

Berlin.  Teslas Milliarden-Investition gibt der deutschen Autobranche neuen Schwung – den massiven Stellenabbau bremst das jedoch wohl nicht.

Eine Tesla-Montagelinie in Kalifornien: Die Produktion gilt als wenig personalintensiv.

Eine Tesla-Montagelinie in Kalifornien: Die Produktion gilt als wenig personalintensiv.

Foto: Justin Kaneps/NYT/Redux/laif

Für den Industriestandort Deutschland ist es ein Befreiungsschlag. Nach Monaten der Rezessionsangst investiert der US-Konzern Tesla in Grünberg bei Berlin mehrere Milliarden Euro, um hier ab 2021 Elektroautos zu bauen. Der Elektroauto-Pionier will sich auf dem Heimatmarkt der besten Automobilbauer...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: