66 Prozent mehr Kirchenaustritte in der Region

Braunschweig  Eine im Grunde nur leichte Änderung im Steuerrecht lässt die Kirchenaustritte in unserer Region nach oben schnellen.

Burglöwe und Braunschweiger Dom bei Nacht.

Foto: Rudolf Flentje (Archiv)

Burglöwe und Braunschweiger Dom bei Nacht. Foto: Rudolf Flentje (Archiv)

Der Landeskirche Braunschweig haben im ersten Halbjahr 2014 etwa 2500 Menschen den Rücken gekehrt. Das ist ein Plus von 1000 Menschen oder 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In der hannoverschen Landeskirche geht man von 30 bis 40 Prozent mehr Austritten aus. Absolut ist das ein hochgerechneter Verlust von 14.300 Gläubigen.Das Bistum Hildesheim konnte auf Anfrage keine belastbaren Zahlen liefern. Sprecher Volker Röpke sagt:...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (29)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort