Weltcup in Lillehammer

Laufstarker Kombinierer Geiger wird Dritter

Präsentierte sich laufstark: Vinzenz Geiger.

Präsentierte sich laufstark: Vinzenz Geiger.

Foto: Tom Weller/dpa

Mit einer erneut beeindruckenden Laufleistung hat sich Vinzenz Geiger den dritten Platz beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Lillehammer erkämpft. Der 25-Jährige schien nach einem Sprung auf 131 Meter schon hoffnungslos zurückzuliegen.

In einem spannenden Schlussspurt zog der Oberstdorfer kurz vor dem Ziel jedoch noch am Österreicher Mario Seidl vorbei und lief hinter dem norwegischen Sieger Jarl Magnus Riiber und dessen Landsmann Jens Luraas Oftebro als Dritter über die Ziellinie. Geigers Rückstand auf Seidl hatte beim Start des Zehn-Kilometer-Rennens 1:27 Minuten betragen.

Bereits tags zuvor hatte Geiger eine starke Laufleistung gezeigt und war von Platz 18 auf Rang drei gesprintet. Am Sonntag überholte auch Johannes Rydzek Seidl noch und belegte Rang vier. Julian Schmid wurde Achter, Manuel Faißt Elfter und Eric Frenzel belegte den zwölften Platz.