Champions League

Vier Wechsel in Wolfsburger Startelf in Salzburg

Lukas Nmecha (v) soll für Wolfsburg die Tore schießen.

Lukas Nmecha (v) soll für Wolfsburg die Tore schießen.

Foto: dpa

Salzburg. Lukas Nmecha soll beim Champions-League-Spiel des VfL Wolfsburg gegen Red Bull Salzburg den mit dem Coronavirus infizierten Top-Stürmer Wout Weghorst ersetzen.

Der 22-Jährige, der zuletzt auch schon in der Fußball-Bundesliga von Beginn an gespielt hatte, steht erneut in der Startelf von Trainer Mark van Bommel. Beim österreichischen Gegner ist der deutsche Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi einsatzbereit. Der 19-Jährige, der zuletzt eine Pause bekommen hatte, bildet mit Noah Okafor die Doppelspitze.

Van Bommel nimmt im Vergleich zur 0:2-Niederlage im vergangenen Bundesliga-Spiel bei Union Berlin vier personelle Änderungen vor. In der Abwehr spielt Maxence Lacroix anstelle von Sebatiaan Bornauw. Im defensiven Mittelfeld kommt Aster Vranckx für den gesperrten Josuha Guilavogui zum Einsatz. Zudem sind Ridle Baku und Renato Steffen neu dabei.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-670779/2

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder