Rückkehrer Müller und Gnabry auf Bank: Choupo-Moting startet

Münchens Trainer Hansi Flick stellt sich vor dem Spiel beim Interview den Fragen der Journalisten.

Münchens Trainer Hansi Flick stellt sich vor dem Spiel beim Interview den Fragen der Journalisten.

Foto: dpa

München. Die Rückkehrer Thomas Müller und Serge Gnabry sitzen beim Bundesliga-Heimspiel des FC Bayern München gegen den 1. FC Köln zum Spielbeginn auf der Bank.

Müller nach einer Corona-Infektion und Gnabry nach einem Muskelfaserriss stehen erstmals seit der Club-WM wieder im Kader des deutschen Fußball-Rekordmeisters. "Es tut immer weh, wenn Spieler ausfallen. Es ist wichtig, dass man die Spieler am spielen hält, dann sind sie am wertvollsten", sagte Bayern-Coach Hansi Flick bei Sky über die Rückkehr von Müller. "Wir sind froh, dass er wieder da ist."

Überraschend in der Startelf läuft Eric Maxim Choupo-Moting auf. Trainer Hansi Flick lässt dafür Kingsley Coman zunächst draußen. Dabei solle in einem flexiblen System Jamal Musiala vor allem zentral spielen und Choupo-Moting über die Außen kommen. "Das ist eine Position, die er in seinen früheren Vereinen immer mal wieder gespielt hat", sagte Flick über Choupo-Moting. "Er weiß genau, wie die Position auszufüllen ist." Nach zuletzt zwei Bundesliga-Spiele ohne Sieg wollen die Münchner wieder einen Dreier.

Beim 1. FC Köln startet im Mittelfeld U21-Nationalspieler Salih Özcan. Öczan erhält im 100. Duell der beiden Teams im deutschen Profifußball den Vorzug vor Kingsley Ehizibue. Winter-Neuzugang Max Meyer muss weiter auf seinen ersten Einsatz von Beginn an warten.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-618584/3

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder