Das bringt der Wintersport am Donnerstag

Antholz (dpa) - In Antholz beginnen die Biathlon-Weltmeisterschaften mit der Mixed-Staffel. Im US-Bundesstaat Utah kämpfen die Eisschnellläufer um Edelmetall. Bei der Weltcup-Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm gehört ein Deutscher zu den Favoriten.

In Antholz beginnt die Biathlon-WM mit der Mixed-Staffel: Biathleten trainieren am Schießstand.

In Antholz beginnt die Biathlon-WM mit der Mixed-Staffel: Biathleten trainieren am Schießstand.

Foto: dpa

BIATHLON:

Weltmeisterschaften Antholz, Italien

Mixed-Staffel

14.45 Uhr (ZDF und Eurosport)

Mit viel Selbstvertrauen gehen Franziska Preuß, Denise Herrmann, Arnd Peiffer und Benedikt Doll heute in die Mixed-Staffel Das Quartett will bei der ersten von zwölf WM-Chancen für die Auftaktplakette sorgen. "Der Minimalanspruch ist ja immer eine Medaille, das ist auch unserer. Ein positiver Einstieg wäre wünschenswert, damit das ganze Team davon zehren kann", sagte die 31-Jährige.

Im Vorjahr schafften in Östersund die diesmal nicht eingesetzte Vanessa Hinz, Herrmann, Peiffer und Doll mit Silber hinter Norwegen einen fast perfekten Einstand. Und sorgten damit für den immer wieder beschworenen Flow, an dessen Ende zweimal Gold durch Herrmann und Peiffer sowie eine weitere Silber- und drei Bronzemedaillen standen.

EISSCHNELLLAUF:

Weltmeisterschaft Salt Lake City, USA

3000 m Damen, 5000 m Herren, Teamsprint Damen und Herren

20.30 Uhr

Zum 19. Mal startet Claudia Pechstein bei Einzelstrecken-WM, als einzige Läuferin war Berlinerin schon bei der Premiere 1996 in Hamar dabei. Über 3000 Meter wäre eine Platzierung in den Top 10 für die 47-Jährige schon ein großer Erfolg. Der Erfurter Patrick Beckert will sich auf den schnellen Eis im Utah Olympic Oval mit einer Top-Platzierung über 5000 Meter Selbstbewusstsein für die schon am Freitag anstehenden 10 000 Meter holen. Für die Teamsprints sind die Deutschen nicht qualifiziert.

SKI ALPIN

Weltcup in Saalbach-Hinterglemm, Österreich

Abfahrt, Herren

12.45 Uhr (ZDF und Eurosport)

Nach seinem Heimtriumph von Garmisch-Partenkirchen will Thomas Dreßen auch in Österreich jubeln. Just in Saalbach-Hinterglemm bestritt der beste deutsche Abfahrer vor fünf Jahre seinen ersten Weltcup, die Rückkehr "finde ich cool", sagte er. Neben dem zweimaligen Saisonsieger gehen fünf weitere Deutsche an den Start. Die Abfahrt und der für Freitag geplante Super-G sind Ersatzrennen für Yanqing, nachdem die China-Rennen wegen des Coronavirus gestrichen wurden.

SNOWBOARD

Weltcup in Calgary, Kanada

Halfpipe, Qualifikation, Damen und Herren

18.00 Uhr/Damen, 20.30 Uhr/Herren

Freestyle-Snowboarder André Höflich zeigt einen famosen Winter und schaffte es in bislang allen Halfpipe-Weltcups ins Finale. Diese Serie will er in Kanada fortsetzen. Neben ihm treten noch Benedikt Bockstaller, Christoph Lechner und Leilani Ettel an.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder