Sieben Patienten vom Freischießen in Peine ins Klinikum

Peine.  Die DRK-Bereitschaft leistet während des großen Festes 900 Einsatzstunden – ehrenamtlich.

"Mit Freude beim Dienst" - DRK-Kreisbereitschaftsleiter Oliver Kretschmer mit seinem Freischießen-Team.

"Mit Freude beim Dienst" - DRK-Kreisbereitschaftsleiter Oliver Kretschmer mit seinem Freischießen-Team.

Foto: DRK

Nach dem Peiner Freischießen fällt die Bilanz der DRK-Bereitschaft unterm Strich positiv aus. Die Anzahl der Einsätze ist geringer als im Vorjahr. Kreisbereitschaftsleiter Oliver Kretschmer hebt als besonders positiv hervor, das es diesmal nur wenige Verletzungen gab, bei denen Alkohol im Spiel...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: