Eintracht verhängt Stadionverbot gegen NPD-Chef

Braunschweig  Eintracht Braunschweig verhängt Stadionverbot gegen NPD-Chef. Der Staatsschutz ist bei der Soko dabei.

Eintracht hat ein Stadionverbot für HolgerApfel ausgesprochen.

Foto: regios24/Mottl

Eintracht hat ein Stadionverbot für HolgerApfel ausgesprochen. Foto: regios24/Mottl

Die Polizei und Eintracht Braunschweig wollen Zeichen setzen: Der Staatsschutz wird untersuchen, ob politische Extremisten an den Krawallen Pfingstsonntag beteilt waren. Eintracht Braunschweig erteilte gestern dem NPD-Parteivorsitzenden Holger Apfel Stadionverbot.Dieser hatte das Spiel Eintracht...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.