Heiligendorf. Bei einem Unfall ist ein junger Mann bei Heiligendorf schwer verletzt worden. Drei Ersthelfer kümmerten sich um ihn, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Bei einem Unfall auf der Landstraße 294 zwischen den Wolfsburger Ortsteilen Heiligendorf und Neindorf ist am Samstagnachmittag ein 20-Jähriger schwer verletzt worden. Das berichtet die Polizei Wolfsburg am Montag.

Weiter heißt es, dass der 20-Jährige am Samstag mit seinem Golf auf der L294 von Heiligendorf kommend unterwegs war. Kurz vor der Abzweigung nach Glentorf wollte er einem großen Ast ausweichen, der auf der der Straße lag. Auf der regennassen Fahrbahn kam er dabei ins Schleudern, verlor die Kontrolle und prallte seitlich gegen einen Baum.

Ersthelfer helfen bei Heiligendorf

Zum Glück für den 20-Jährigen kamen in diesem Moment eine 20-Jährige aus Lehre und ein Paar aus Oebisfelde zur Unfallstelle und kümmerten sich sofort um den Verunglückten, wie die Polizei weiter schreibt. Die Ersthelfer sicherten demnach die Unfallstelle ab und informierten die Polizei sowie die Angehörigen des 20-Jährigen.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei lobte den Einsatz der Ersthelfer und bedankte sich für das beherzte Einschreiten, durch das nicht nur dem Verletzten schnell geholfen werden konnte, sondern eventuell weitere Unfälle verhindert wurden. Am Wagen des 20-Jährigen entstand Totalschaden – er musste abgeschleppt werden. Der Fahrer selbst wurde nach Wolfsburg ins Klinikum gefahren. Die L294 zwischen Heiligendorf und der Kreisstraße 6 war für eine Stunde voll gesperrt. red

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: Hier kostenlos für den täglichen Wolfsburg-Newsletter anmelden!

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Wolfsburg: