Wolfsburg. Von einem brennenden Holzpalettenstapel haben die Flammen auf das Dach des Aldi-Marktes übergegriffen. Wolfsburgs Polizei sucht jetzt diese Person.

Nach dem Großalarm in Westhagen hieß es gegen 19 Uhr: „Feuer aus“: Das Dach des Aldi-Marktes in der Suhler Straße hatte am Sonntagnachmittag gebrannt. Die Rauchsäule war weithin zu sehen. Der Alarm ging durch aufmerksame Zeugen um 16.36 Uhr bei der Polizei und Feuerwehr ein.

Aldi-Markt in Westhagen brennt – Einsatzkräfte öffnen das Dach

Im Einsatz waren Dutzende Kräfte der Wolfsburger Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Fallersleben. Auch Stadtbrandmeister Jörg Deuter war vor Ort. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Löscharbeiten. Zu Behinderungen der Einsatzkräfte kam es dabei aber offensichtlich nicht.

Vor Ort in Westhagen waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Fallersleben. 
Vor Ort in Westhagen waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Fallersleben.  © Wolfsburger Nachrichten | Markus Kutscher

Aus unbekannter Ursache waren zahlreiche Holzpaletten in der Lieferzone des Aldi-Marktes in Brand geraten. „Die Flammen haben dann auf das Dach übergegriffen“, sagte Daniel Lieske, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mit langen Haken rissen die Feuerwehrleute vom Boden aus Teile des Daches ein. Gleichzeitig öffneten weitere Einsatzkräfte von zwei Drehleitern aus das Dach von oben. Dabei kamen erneut mehrere Brandherde zum Vorschein, die gelöscht wurden. „Das Feuer frisst sich durch das Dach weiter“, meinte Feuerwehrsprecher Lieske. Mit einer Wärmebildkamera suchen die Feuerwehrleute von den Drehleitern aus nach weiteren Glutnestern im Bereich der Warenannahme. Fünf Trupps bekämpften das Feuer mit schwerem Atemschutz von innen.

Holzpaletten in Lieferzone des Aldi-Marktes gerieten in Brand

Personen sind zum Glück nicht verletzt. Aus einem benachbarten Bürogebäude wurde nach Informationen unserer Zeitung eine Reinigungskraft in Sicherheit gebracht, ebenso eine Anwohnerin aus einem Haus hinter dem Aldi-Markt.

Das Dach des Aldi-Markts in der Suhler Straße in Westhagen hat gebrannt. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Löscharbeiten der Feuerwehr.
Das Dach des Aldi-Markts in der Suhler Straße in Westhagen hat gebrannt. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Löscharbeiten der Feuerwehr. © Wolfsburger Nachrichten | Markus Kutscher


„Wie hoch der entstandene Schaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben“, sagte Polizeisprecher Thomas Figge. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Polizei Wolfsburg sucht Zeugen und diesen Mann

Die Beamten suchen dringend Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können. Hierbei interessieren sich die Beamten für eine männliche schlanke Person mit kurzen dunklen Haaren und einem kurzen Vollbart. Diese Person soll kurz vor der Brandentdeckung an dem Discountermarkt vorbeigegangen, auf ein Fahrrad gestiegen und davongefahren sein. Hinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer (05361) 46460 entgegen.

Das Feuer am Aldi-Markt in Westhagen beschäftigte die Feuerwehren bis zirka 19 Uhr.
Das Feuer am Aldi-Markt in Westhagen beschäftigte die Feuerwehren bis zirka 19 Uhr. © Feuerwehr Wolfsburg

Feststehen dürfte bereits, dass der Aldi-Markt nicht nur am Montag, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich länger geschlossen bleibt.

Und: In den folgenden Nachtstunden beschäftigten weitere Brände in Westhagen die Feuerwehr. Auch in diesen Fällen ermittelt die Wolfsburger Polizei.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Wolfsburg:

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: Hier kostenlos für den täglichen Wolfsburg-Newsletter anmelden!