Natur in Sickte

Spechthöhle wird in Neuerkeröder Kita aufgebaut

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Kinder freuen sich über die Spechthöhle.

Die Kinder freuen sich über die Spechthöhle.

Foto: ESN

Neuerkerode.  Mit der Attraktion sollen die Kinder der „Peter und Paul“-Kita für die Natur begeistert werden. Benannt wurde sie nach Rüdiger Becker.

Die Kita „Peter und Paul“ in Neuerkerode kann sich über eine menschengroße Spechthöhle als nachhaltige Attraktion freuen. Das teilt die Evangelische Stiftung Neuerkerode in einer Meldung mit. Unter Beobachtung der Kinder bauten Eltern, Leitungskräfte sowie Franz Hüsing und seine zwei Kollegen die etwa zwei Meter hohe Röhre aus Robinien- und Lärchenholz auf.

„Wir wollen Kinder für die Natur begeistern“, wird Hüsing, Vorsitzender der fördernden Gute Waldstiftung, die für das Projekt verantwortlich ist, zitiert. „Die Bedingungen hier in Neuerkerode sind schon grundsätzlich super, weil die Kita im Grünen und direkt an der Wabe liegt. Nun können die Kinder spielerisch noch etwas über die Welt des Spechts und seinen unmittelbaren Lebensraum erfahren. In Erinnerung an Rüdiger Becker, der sich immer schon intensiv für die Natur und den verantwortlichen Umgang mit Ressourcen eingesetzt hat, haben wir beschlossen, sie ,Rüdiger-Spechthöhle’ zu taufen.“

Die Kinder werden ein Spechtlied erarbeiten

Dank den fördernden Stiftungen wie der Wilhelm & Elisabeth Bartels-Stiftung, der Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung und dem Natur-Netz-Niedersachen konnte die Spechthöhle kostenfrei übergeben werden. „Danke für diese tolle Spechthöhle, die Naturbildung und Spaß super miteinander kombiniert“, so Julia Lobe, Leiterin der integrativen Kindertagesstätte, laut Mitteilung. „Unsere Kinder finden den außen angebrachten Specht sehr lustig und haben die Höhle sofort in ihr Spielprogramm integriert. Sie sind hineingeklettert und haben sich oben auf das kleine Sitzbänkchen gesetzt, um von dort aus in die Umgebung und in den Wald zu schauen – wie der Specht eben.“

Für das Frühjahr sei, so heißt es abschließend ein eigenes Spechtlied geplant, was die Kita-Mitarbeiter gemeinsam mit den Kindern erarbeiten und Hüsing vortragen möchten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de