Walldorf (ots) - In bestimmten Regionen sinken die Preise für gebrauchte Immobilien stark. Ganz allgemein stellt der aktuelle Immobilienmarkt in Österreich für Hausbesitzer, die verkaufen möchten, eine echte Herausforderung dar. Angesichts dieser Unsicherheit sind viele auf der Suche nach verlässlichen Bewertungen, um so den besten Preis für ihre Immobilie zu ermitteln.

Doch obwohl Online-Plattformen und diverse Dienstleister zwar schnelle und kostenfreie Bewertungen versprechen, liefern sie oft nur grobe Schätzungen, die die tatsächliche Marktlage nur unzureichend widerspiegeln. Um wirklich den optimalen Preis für Ihre Immobilie zu erzielen, ist also ein etwas anderer Ansatz erforderlich. Wie sich wirklich der beste Preis für die eigene Immobilie ermitteln lässt und welche Tücken Online-Bewertungen haben können, verrät dieser Artikel.

Schlechte Daten ergeben keine guten Bewertungen

Online-Bewertungstools verdanken ihre Popularität vor allem der Tatsache, dass sie in der Regel kostenlos sind. Der Eigentümer der Immobilie muss lediglich einige Daten angeben und erhält in kürzester Zeit eine Schätzung, wie viel sein Objekt aktuell wert ist. Dieses Verfahren ist jedoch nicht sehr genau, da es entscheidende Faktoren vernachlässigt und mehrere Schwächen aufweist.

So nutzen viele Bewertungstools zur Wertermittlung keine Daten zum realen Wert vergleichbarer Objekte, sondern in erster Linie öffentlich zugängliche Informationen wie Angebotsdaten von Immobilienbörsen. Diese sind oftmals weit gefächert und geben nicht den tatsächlichen Marktwert der Immobilie wieder, sondern liefern nur eine ungefähre Preisspanne, in der sich ein potenzieller Verkaufspreis bewegen könnte.

Starke Diskrepanz zwischen Schätzwert und echtem Verkehrswert zu erwarten

Mangelhafte Daten haben zur Folge, dass je nach Tool und aktueller Marktlage die aus Online-Bewertungen resultierenden Schätzwerte erheblich voneinander und auch vom realen Wert des Objekts abweichen. In einigen Fällen schätzen Online-Tools den Wert einer Immobilie bis zu 50 Prozent höher oder niedriger ein als ein professionelles Gutachten. Die Bewertung eines Online-Tools ist also zu ungenau, um damit in Situationen zu arbeiten, die eine möglichst genaue Auskunft über den Immobilienwert erfordern.

Die Betreiber von Online-Bewertungstools sind sich dieser Tatsache übrigens bewusst und nutzen sie aktiv, um Leads zu generieren. So steckt hinter den meisten Bewertungstools ein Maklerbüro, eine Immobilienbörse, ein Finanzdienstleister oder ein vergleichbarer Anbieter, der auf diesem Wege den Kontakt zu potenziellen Kunden herzustellen versucht. Für eine präzise Immobilienbewertung ist der Kunde also ohnehin auf die Leistungen eines Experten angewiesen.

Niemals Entscheidungen ohne eine Expertenmeinung treffen

Bewertungstools eignen sich somit zwar dafür, ungefähr zu ermitteln, in welcher Größenordnung sich der Wert einer Immobilie bewegt, aber nicht für eine genaue Wertschätzung. Beispielsweise können sie einen ersten Richtwert liefern, der die Entscheidung erleichtert, ob sich ein Verkauf in der aktuellen Marktlage lohnen würde - sie sollten aber keinesfalls für bare Münze genommen werden. Wer finanzielle Entscheidungen mit nachhaltiger Bedeutung treffen muss, sollte sich also zusätzlich absichern.

Insbesondere im Kontext eines Verkaufs, einer Erbschaftsangelegenheit, einer Scheidung oder der Bewertung für finanzielle Zwecke ist daher ein Verkehrswertgutachten eines zertifizierten Immobiliengutachters unerlässlich. Im Gegensatz zu Online-Bewertungen wird dieses individuell auf Basis realer Notarverträge und der Einschätzungen eines fachlich geschulten Gutachterausschusses erstellt. Dadurch bietet es die einzige wirklich belastbare Grundlage zur Entscheidungsfindung.

Über Katharina und André Heid:

Katharina und André Heid haben sich mit der Heid Immobilien GmbH auf Immobilienbewertungen spezialisiert. Das Team von zertifizierten Sachverständigen und Immobiliengutachtern bewertet Immobilien zuverlässig und professionell, wobei sie stets die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden berücksichtigen. Dabei legen sie Wert auf faire und transparente Preise und eine Festpreisgarantie. Weitere Informationen unter: https://www.heid-immobilienbewertung.de/

Pressekontakt:

Heid Immobilienbewertung & Immobiliengutachter sowie Sachverständigen GmbH Verantwortlicher: André Heid; Katharina Heid https://www.heid-immobilienbewertung.de presse@heid-immobilienbewertung.de

Pressekontakt Ruben Schäfer redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: Heid Immobilienbewertung & Immobiliengutachter sowie Sachverständigen GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH