Bad Nenndorf (ots) - Die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) waren im vergangenen Jahr bundesweit an den Gewässern gefordert. In zehntausenden Fällen leisteten sie Personen Hilfe. So retteten die Ehrenamtlichen auch wieder über 1.000 Menschenleben. Hierfür standen mehr Einsatzkräfte zur Verfügung als im Jahr zuvor.

Diese und weitere Leistungen der Organisation für Wasserrettung stehen im Mittelpunkt einer Pressekonferenz. Im Verlauf der Veranstaltung nimmt die DLRG auch die Herausforderungen der aktuellen Badesaison in den Blick.

Die Pressekonferenz findet statt am

Donnerstag, den 23. Mai 2024, um 11 Uhr,

in der Geschäftsstelle der DLRG Brandenburg,

Olympischer Weg 3a (Am Luftschiffhafen, Haus der Vereine), 14471 Potsdam

Das Hauptstatement hält die Präsidentin der DLRG, Ute Vogt. Einen Überblick über die Bilanz der DLRG in Brandenburg gibt der Präsident des Landesverbandes, Stefan von Heine.

Die Veranstaltung wird gestreamt und kann online live mitverfolgt werden. Der Livestream wird zu finden sein auf dlrg.de/bilanz (https://www.dlrg.de/informieren/die-dlrg/presse/dlrg-jahresbilanz/).

Im Anschluss an die Pressekonferenz demonstrieren Einsatzkräfte das Retten von Personen auf dem Wasser. Die Mitfahrt auf einem Presseboot für Fotografen und Kameraleute wird möglich sein.

Über Anmeldungen im Vorfeld an presse@dlrg.de freuen wir uns.

Das Parken ist im Parkhaus am Eingang des Luftschiffhafens vorgesehen. Wer zum Be- und Entladen auf das Gelände möchte, gibt bitte bei Anmeldung das Kennzeichen des Fahrzeugs an.

Pressekontakt:

Martin Holzhause Leiter DLRG Pressestelle Telefon: 05723 955 442 Mobil: 0162 175 12 04 E-Mail: presse@dlrg.de

Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH