München (ots) - Wer Rückenschmerzen hat, kann dieses Problem nun ganz digital in Angriff nehmen. Das heißt, es wird für Patient:innen einfacher, etwas für einen gesunden Rücken zu tun und ein Rezept für die multimodale Schmerztherapie in der Kaia Rückenschmerzen App zu erhalten. Durch die neue Partnerschaft von Kaia Health mit der Telemedizin-Plattform TeleClinic wird der Weg zur digitalen Schmerztherapie mit der digitalen Gesundheitsanwendung (DiGA) Kaia Rückenschmerzen nämlich digital vereinfacht und von zuhause aus möglich. Und wie?

TeleClinic bietet eine technische Plattform für telemedizinische Services, die in Deutschland niedergelassene Ärzt:innen mit Patient:innen digital und sicher zusammenbringt. Der Online-Arztbesuch ermöglicht Menschen unabhängig von ihrem Wohnort einen leichteren Zugang zu medizinischer Versorgung. Das spart im idealen Fall Zeit und erleichtert den Prozess. Patient:innen können also ihre Rückenbeschwerden unkompliziert per Videosprechstunde abklären lassen. Nach ärztlichem Ermessen kann dann per App ein digitales Rezept für die Gesundheits-App Kaia Rückenschmerzen bereitgestellt werden. Rückenschmerzen können plötzlich auftreten, daher bietet TeleClinic Patient:innen die Möglichkeit, sieben Tage die Woche in nur wenigen Schritten Zugang zu telemedizinischer Versorgung zu erhalten und so lange Wartezeiten zu umgehen und direkt Hilfe zu erhalten. Behandlungen über TeleClinic sind für alle Krankenkassen und Versicherungen kostenfrei.

Dennis Hermann, Head of Europe bei Kaia Health erklärt: "Unsere Mission ist es, hochwertige Gesundheitsversorgung einfach und schnell zugänglich zu machen. Die Partnerschaft mit TeleClinic bietet eine digitale Lösung für den niedrigschwelligen Zugang zu einer besseren Gesundheitsversorgung und erhält dabei den menschlichen Kontakt." Die Wirksamkeit der digitalen Therapie, die die Kaia Rückenschmerzen App bietet, wurde bereits in sechs klinischen Studien belegt. Zudem ist die DiGA offiziell seit Februar 2023 zur Behandlung von Rückenschmerzen (M54.-) als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) im Verzeichnis des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gelistet. [1] Die App verfolgt einen multimodalen Therapieansatz und unterstützt Patient:innen nachweislich dabei, Schmerzen zu reduzieren, Ursachen zu verstehen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern. Patienten konnten ihre Schmerzen nach 3 Monaten um 33 % nach drei Monaten und nach zwölf Monaten um 46 % reduzieren. [2] Darüber hinaus wurde nach drei Monaten eine Reduktion von Stress, Angst und Depressivität nachgewiesen. [3]

Dank dem integrierten Bewegungscoach, einer KI-gestützten, individuellen Bewegungsanalyse, können Patient:innen von überall aus so trainieren wie mit einem Physiotherapeuten - wann immer sie wollen und können. Wenn die Patient:innen Bewegungen falsch ausführen, korrigiert der Bewegungscoach das. Dazu kann das Training an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Die Kosten werden von allen gesetzlichen und den meisten privaten Krankenkassen erstattet.

Für Wartezeiten in der Praxis gibt es somit nun eine Alternative, die den Kontakt zwischen Ärzt:innen in ihrer Praxis und Patient:innen erleichtert. Und auch bei der Krankenkasse tut sich etwas. Dank dem kürzlich verabschiedeten Digital-Gesetz (DigiG) beschleunigt sich der Versand des Zugangcodes durch die Kassen, sodass Patienten schon nach wenigen Tagen die Therapie starten können. Da wir die Übermittlung des Rezepts an die Kasse gerne mit unserem digitalen Rezeptservice übernehmen, kann der Weg zur App tatsächlich ganz digital erfolgen.

Die Nutzung des neuen Dienstes über die TeleClinic ist denkbar einfach und sicher: Patient:innen können die TeleClinic-App herunterladen oder direkt über die Website eine Videosprechstunde zur Kaia Rückenschmerz App mit Expert:innen buchen. Weitere Informationen finden Sie unter:

https://ots.de/xsUr3v

Quellen

[1] https://diga.bfarm.de/de/verzeichnis/01330

[2] Innovationsfondsprojekt Rise-uP (https://innovationsfonds.g-ba.de/downloads/beschluss-dokumente/207/2022-06-24_Rise-uP_Ergebnisbericht.pdf)

[3] Priebe et al. (2020). J Pain Res. doi:10.2147/JPR.S260761

Über TeleClinic

Die TeleClinic GmbH ist Deutschlands beliebteste Telemedizin-Plattform. Über die TeleClinic-Plattform werden Patientinnen und Patienten innerhalb weniger Minuten von einem erfahrenen, in Deutschland niedergelassenen Arzt telemedizinisch behandelt. Krankschreibungen, Rezepte, Arztbriefe und DiGA-Verordnungen erhalten die Patienten direkt auf ihr Smartphone. Die Rezepte können bundesweit in Vor-Ort-Apotheken oder bei Versandapotheken eingelöst werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.teleclinic.com

Über Kaia Health:

Kaia Health wurde 2016 von Konstantin Mehl und Manuel Thurner in München gegründet. Das Digital-Health-Unternehmen entwickelt digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) auf der Basis multimodaler Therapie (Kombination aus Bewegung, Wissen und Entspannung). Die Kaia Rückenschmerzen und Kaia COPD App sind für alle gesetzlich krankenversicherten Erwachsenen kostenfrei auf Rezept verfügbar. Die Wirksamkeit der digitalen Therapien von Kaia ist durch mehrere randomisierte kontrollierte Studien belegt. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz passen sich die Anwendungen individuell an die Schmerzintensität und die Leistungsfähigkeit der Nutzenden an. Damit bietet Kaia behandelnden Ärzt:innen sowohl eine Alternative als auch eine Erweiterung zur klassischen Versorgung. Kaia Health ist mit über 650.000 Nutzer:innen weltweiter Marktführer im Bereich der digitalen Therapien. Das Unternehmen beschäftigt aktuell mehr als 100 Mitarbeiter in München und New York. Weitere Informationen auf www.kaiahealth.de

Pressekontakt:

Kaia Health Software GmbH Mara Dietrich presse@kaiahealth.de +49 163 7428739

Original-Content von: Kaia Health Software GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH