Berlin (ots) - Für kleine und mittlere Unternehmen, die ihre IT-Sicherheit verbessern wollen steht nun ein neues Tool bereit. Mit dem CYBERsicher Check kann einfach und praxisorientiert der Ist-Zustand der IT-Sicherheit erhoben werden. Gleichzeitig werden Handlungsempfehlungen formuliert und passende Materialien bereitgestellt.

Viele kleine und mittlere Unternehmen sind sich der Bedrohung durch Cyberangriffe durchaus bewusst, indes mangelt es an einfachen Zugängen zum Thema. Diese Herausforderung wird nun durch den neuen CYBERsicher Check der Transferstelle Cybersicherheit im Mittelstand gelöst.

"Wir wollten von Anfang an ein Tool erschaffen , das den Unternehmen einen echten Mehrwert bietet. Das haben wir mit dem CYBERsicher Check geschafft, der eine Einschätzung zum Ist-Zustandes der Cybersicherheit eines Unternehmens abgibt und erste Handlungsempfehlungen und passende Materialien liefert.", sagt Volker Fett, Projektpartner der tti Magdeburg GmbH und verantwortlich für den Teilbereich Prävention von Cyberangriffen.

Die Nutzung des CYBERsicher Checks ist dabei so einfach wie möglich gehalten. So werden den Unternehmen nacheinander Fragen aus den sechs Teilbereichen Datenschutz, Datensicherung, Informationssicherheit, IT-Systeme, Schulungen und Verantwortlichkeiten gestellt. Auf Basis der Antworten evaluiert das Tool, in welchen Bereichen Verbesserungspotenziale liegen und wie diese gehoben werden können.

Über die Transferstelle Cybersicherheit im Mittelstand

Ziel des Förderprojektes ist es, das Cybersicherheitsniveau von kleinen und mittleren Unternehmen, Handwerksbetrieben und Start-Ups für eine sichere digitale Transformation

durch Prävention, Detektion und Reaktion zu erhöhen. Über Informations- und Qualifikationsformate, zahlreiche Veranstaltungen bundesweit, eine Detektions- und Reaktionsplattform für Cyberangriffe und ein breites Netzwerk an Partnern wollen wir das Cybersicherheitsniveau im Mittelstand zu erhöhen und Unternehmen resilienter machen. Das Projekt wird von Der Mittelstand, BVMW e.V., dem FZI Forschungszentrum Informatik, der Leibniz Universität Hannover - Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung und dem tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH durchgeführt.

Das Mittelstand-Digital Netzwerk bietet mit den Mittelstand-Digital Zentren, der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft und Digital Jetzt umfassende Unterstützung bei der Digitalisierung. Kleine und mittlere Unternehmen profitieren von konkreten Praxisbeispielen und passgenauen, anbieterneutralen Angeboten zur Qualifikation und IT-Sicherheit. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht die kostenfreie Nutzung und stellt finanzielle Zuschüsse bereit. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Pressekontakt:

Lutz Kordges Potsdamer Straße 7 10785 Berlin Telefon: 030 533206-302 presse@bvmw.de

Original-Content von: Der Mittelstand. BVMW e. V., übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH