Anzeige

Dumm, ungesund und ekelhaft?

SWR2 SWR2 OHNE LIMIT, "Peak Meat - Die Fleischkriege", am Samstag (10.12.22) um 23:03 Uhr.
Michelle Barthel (Brise), Noah Saavedra (Chill)
© SWR/Christian Koch, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/Christian Koch" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/153004 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

SWR2 SWR2 OHNE LIMIT, "Peak Meat - Die Fleischkriege", am Samstag (10.12.22) um 23:03 Uhr. Michelle Barthel (Brise), Noah Saavedra (Chill) © SWR/Christian Koch, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/Christian Koch" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/153004 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Baden-Baden (ots) - SWR Hörspiel "Peak Meat" über Fleischkonsum im Jahr 2035 ab 2. Dezember 2022 in der ARD Audiothek und am 10. Dezember um 23:03 Uhr bei SWR2 / im Rahmen des Hörspiel-Podcasts von ARD und Deutschlandradio "2035 - Die Zukunft beginnt jetzt"

Im Jahr 2035 ist der Peak Meat erreicht. Ab dann soll der Fleischkonsum in der Welt unumkehrbar zurückgehen, so die gegenwärtige Prognose. Was heißt das für den heißen Kampf zwischen Veganern und Fleischessern? Wird Fleischessen das, was heute das Rauchen ist? Eine verpönte heimliche Sucht? Das SWR Hörspiel "Peak Meat" von Walter Filz ist Sound-Satire aus der nahen Zukunft, verquickt mit Motiven aus der griechischen Mythologie. Entstanden ist die Produktion im Rahmen des Hörspiel-Podcasts von ARD und Deutschlandradio "2035 - Die Zukunft beginnt jetzt". Alle Produktionen der Serie sind ab 2. Dezember in der ARD Audiothek abrufbar. "Peak Meat" ist zudem am 10. Dezember um 23:03 Uhr bei SWR2 zu hören.

Heiliger Zorn bei Veganern und Fleischessern

Das Hörspiel "Peak Meat" blickt mit einer grellen, drastischen Satire in die Zukunft: Fleischkonsum gilt im Jahr 2035 als dumm, ungesund und ekelhaft. Die Fronten verhärten sich zunehmend, es bricht ein Bürgerkrieg zwischen Fleischessern und Veganern aus. Auf beiden Seiten herrscht heiliger Zorn. Um seiner selbst Willen - und gewaltig wie beim Kampf um Troja in Homers Ilias. Und zwischen den Fronten ein beleidigter Held: Achilleus, der im Jahr 2035 Chill heißt. Die SWR Produktion ist eines von zehn Hörspielen, die im Rahmen des Hörspiel-Podcasts von ARD und DLF "2035 - Die Zukunft beginnt jetzt" einen Blick in die nahe Zukunft versammeln.

Hörspiel-Podcast "2035 - Die Zukunft beginnt jetzt"

Wie leben, arbeiten und denken wir im Jahr 2035 und wie blicken wir dann auf unsere Vergangenheit zurück? Dieser Frage gehen die ARD-Landesrundfunkanstalten gemeinsam mit Deutschlandradio nach. "2035 - Die Zukunft beginnt jetzt" eröffnet ein Multiversum verschiedener Visionen der nahen Zukunft, erzählt aus der Sicht junger Menschen, die 2022 ihren Schulabschluss gemacht haben. Was ist 2035 aus ihren Träumen geworden? Und wie sieht die Welt um sie herum nun aus? Der Wissenschaftsjournalist und Autor Niklas Kolorz führt als Host durch die Podcast-Reihe. Begleitet wird sie in der ARD Audiothek von Reportagen, Gesprächen und Essays, die die einzelnen inhaltlichen Aspekte der fiktionalen Produktionen wissenschaftlich vertiefen.

Weitere Informationen unter

http://swr.li/hoerspiel-podcast-peak-meat

Pressefotos unter www.ARD-Foto.de

Pressekontakt SWR: Claudia Gabler, Tel. 07221 929 23273, claudia.gabler@swr.de

Original-Content von: ARD Audiothek, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH