Anzeige

Christmas-Dinner 2022 im Ländervergleich: / Kostenexplosion beim traditionellen Weihnachtsessen - Deutsche Weihnachtsgans ist am teuersten

Frankfurt am Main, Deutschland (ots) - - In Deutschland wird der beliebte Gänsebraten in diesem Jahr ein teurer Spaß. Aber auch in Spanien (Truthahn mit Beilagen) müssen hohe Preise für das Weihnachtsessen bezahlt werden. - In Großbritannien ist der traditionelle Truthahn mit Beilagen dagegen in diesem Jahr deutlich preiswerter als in Kontinentaleuropa.

Für Familien in Deutschland und Spanien wird das Weihnachtsessen in diesem Jahr besonders teuer, wie ein in elf Ländern und drei Kontinenten durchgeführter Christmas-Dinner-Vergleich der Social-Investing-Plattform eToro zeigt.

eToro untersuchte die Kosten für traditionelle Weihnachtsgerichte auf Basis der Preise, die in großen lokalen Supermärkten bezahlt werden müssen. Demnach kostet ein typisches deutsches Festtagsessen mit Gänsebraten und Beilagen wie Speck, Äpfeln und Zwiebeln für eine vierköpfige Familie in diesem Jahr stattliche 66,70 Euro. Der größte Kostentreiber ist dabei die Gänsebrust, die mit 56,97 Euro für 3 Kilo zu Buche schlägt. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Preise für das Kilo Gänsefleisch hierzulande annähernd verdoppelt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Siereichen von gestiegenen Energie- und Transportkosten über teureres Futtergetreide wegen des Ukraine-Krieges und massiven Vogelgrippe-Ausbrüchen bis hin zum gestiegenen Mindestlohn in Deutschland.

Am preiswertesten im Ländervergleich ist ein typisches Weihnachtsessen in Rumänien: Sarmale mit Mamaliga (Schweinefleisch und Rinderhackfleisch) mit allen üblichen Beilagen wie Sauerkraut und Maismehl kostet für eine vierköpfige Familie nur 25,90 Euro.

Nur in Großbritannien ist der Truthahn günstig

Während deutsche Familien im eToro-Vergleich die teuersten Weihnachtsessen zubereiten, sind die Kosten in anderen Ländern, die traditionell Truthahn zum Fest essen, ähnlich hoch. Spanische Familien etwa zahlen in diesem Jahr 60,90 Euro für ihr klassisches Weihnachtsessen, das ausTruthahn mit Äpfeln, Rosinen und Zwiebeln besteht. Ein positiver Ausreißer ist das Vereinigte Königreich, denn dort ist der beliebte Truthahn deutlich günstiger. Für ein traditionelles britisches Weihnachtsessen mit Truthahn und den klassischen Beilagen müssen Familien lediglich 32,40 Euro bezahlen. Das ist weniger als die Hälfte des deutschen Festtagsmahls.

Analyst Laidler: "Lebensmittelpreise 2022 weit über die Inflation hinaus gestiegen"

Ben Laidler, Global Markets Strategist bei eToro, kommentiert: "Familien auf der ganzen Welt spüren die Auswirkungen der Lebensmittelpreise, die in diesem Jahr weit über die bereits hohe Inflation hinaus gestiegen sind. Unsere globale Studie zeigt die Auswirkungen, die dies auf das Weihnachtsessen haben wird.

Die Preisdaten zeigen auch, dass der Inflationsdruck oft lokal begrenzt ist, mit großen Kostenunterschieden zwischen den Ländern, von denen einige direkt aneinandergrenzen. Sicher ist, dass traditionelle Geflügelgerichte - ob Gans oder Truthahn - die Kosten für das Weihnachtsessen in die Höhe treiben, da die Preise unter dem Druck der jüngsten Keulungen durch die Vogelgrippe in ganz Europa stehen. Das könnte die Nachfrage nach preiswerteren Alternativen in der Weihnachtszeit ankurbeln."

Die Tabelle zeigt die Kosten der Zutaten für das Weihnachtsessen in 11 Ländern in Euro

Reihenfolge (absteigend) Land Weihnachtsgericht Kosten (Euro)

1 Deutschland Gänsebrust & Beilagen 66,7

2 Spanien Truthahn & Beilagen 60,9

3 Italien Tortellini in Brühe 47,6

4 Holland Schweinefleisch-Roulade 45,1

5 USA Truthahn & Beilagen 44,4

6 Frankreich Truthahn & Beilagen 41,1

7 Australien Barbecue 34,8

8 Dänemark Schweinebraten 34,3

9 UK Truthahn & Beilagen 32,4

10 Norwegen Schweinebraten 26,8

11 Polen Sauerkraut und Pilzpiroggen 30,4

12 Rumänien Sarmale mit Mamaglia 25,9

Knapp hinter Rumänien können die Haushalte in Polen das zweitgünstigste Weihnachtsessen der untersuchten Länder genießen. Ein typisch polnisches Festtagsessen mit Sauerkraut und Pilzpiroggen kostet eine vierköpfige Familie 30,40 Euro.

Die Preisinflation bei Lebensmitteln ist in diesem Jahr weltweit stark angestiegen. Die jüngste EU-Inflationsrate für Lebensmitteln liegt bei 17,2 Prozent, für das Vereinigte Königreich bei 16 Prozent.

Hinweis für Redakteur:innen:

Die Daten wurden zwischen dem 21.11.2022 und dem 24.11.2022 erhoben. Die Wechselkurse beziehen sich auf Mittwoch, den 23.11.2022:

GBP/EUR: 1,16

GBP/USD: 1,19

GBP/AUD: 1,79

In den Ländern, die in die Studie einbezogen wurden, hat eToro Analysten oder Teams vor Ort, die in der Lage sind, zuverlässige und robuste Daten zu sammeln. Die Kosten basieren auf einem traditionellen Weihnachtshauptgericht für eine vierköpfige Familie im jeweiligen Land, dessen Zutaten von einer führenden lokalen Supermarktkette bezogen wurden.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie eine Aufschlüsselung der Zutatenpreise für einzelne Länder wünschen oder die Quelle benötigen. Für Deutschland stammen die Preise aus dem Sortiment der REWE-Kette.

eToro (https://www.etoro.com/de/) ist eine Social-Investing-Plattform, die Menschen befähigt, ihr Wissen und ihren Wohlstand als Teil einer globalen Gemeinschaft erfolgreicher Anleger:innen zu vergrößern. eToro wurde 2007 mit der Vision gegründet, die globalen Märkte zu öffnen, damit jeder auf einfache und transparente Weise investieren kann. Heute ist eToro ein globales Netzwerk von mehr als 30 Millionen registrierten Nutzer:innen, die ihre Anlagestrategien mit der Community teilen; und jeder kann den Ansätzen derjenigen folgen, die am erfolgreichsten waren. Aufgrund der Einfachheit können alle Nutzer:innen leicht Vermögenswerte kaufen, halten und verkaufen, ihr Portfolio in Echtzeit überwachen und Transaktionen durchführen, wann immer sie wollen.

DISCLAIMER

Copy Trading stellt keine Anlageberatung dar. Der Wert Ihrer Anlagen kann steigen oder fallen. Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt.

Diese Mitteilung dient ausschließlich zu Informations- und Aufklärungszwecken und sollte nicht als Anlageberatung, persönliche Empfehlung, als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten verstanden werden. Dieses Material wurde ohne Berücksichtigung der Anlageziele oder der finanziellen Situation einer bestimmten Adressatin bzw. eines bestimmten Adressaten erstellt und wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen zur Förderung unabhängiger Forschung zusammengetragen. Jegliche Verweise auf vergangene oder zukünftige Performance eines Finanzinstruments, eines Index oder eines verpackten Anlageproduktes sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse und sollten nicht als solche angesehen werden. eToro gibt keine Zusicherung und übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung.

Pressekontakt:

etoro@piabo.net

Original-Content von: eToro, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH