Frankfurt am Main (ots) - - Bis 14 Uhr haben rund 2.000 Crowdinvestor*innen 21.276 Anteile an Inyova in Höhe von EUR 5 Millionen erworben - Erwerb von Stammaktien ist weiterhin für Inyova Kund*innen in Deutschland möglich - Kapital soll in neue Features fließen, wie digitale Stimmabgabe bei Hauptversammlungen über die App

"Wir wussten, dass wir eine starke Community haben," erklärt Tillmann Lang, CEO und Gründer von Inyova, der führenden Plattform für digitales Impact Investing. "Dass aber über 21.000 Stammaktien innerhalb von wenigen Stunden von rund 2.000 Crowd-Investor*innen erworben wurde, macht uns sehr stolz und zeigt, dass wir sehr engagierte Kund*innen haben." Heute um 7 Uhr morgens startete das Crowdinvesting, 3 EUR Millionen wurden innerhalb der ersten 33 Minuten erreicht. Dabei konnten auch Inyova Kund*innen in Deutschland ab einem Beitrag von EUR 235 einen Anteil an dem stark wachsenden Unternehmen erwerben.

Mit dem heutigen Crowdinvesting verfolgt Inyova das Ziel, das Finanzwesen zu demokratisieren und Anleger*innen die Kontrolle über ihre Investments zurückzugeben. Das sollte jetzt auch als Eigentümer*in von Inyova möglich sein. Die Kund*innen hatten bei einer Umfrage den Wunsch geäußert, sich an Inyova aktiv beteiligen zu wollen. "Wir hatten als Ziel, eine Million CHF über Crowdinvesting einzusammeln und haben die Summe aufgrund der starken Nachfragen erst auf CHF 3 Millionen und dann letztlich nochmal auf CHF 5 Millionen erhöht. Aber uns erreichten immer noch unglaublich viele Anfragen. Wir haben uns deshalb kurzfristig entschlossen, noch weitere Crowdinvesting-Aktien verfügbar zu machen, damit möglichst viele Menschen zu Inyova Eigentümer*innen werden können," berichtet Lang weiter. Eine Beteiligung ist in Deutschland weiterhin nur für Inyova-Kundin*innen möglich: Interessierte können noch Anteile des stark wachsenden Unternehmens kaufen, wenn sie einen Inyova-Account (https://app.inyova.de/profil-erstellen?_gl=1*1rs1ck1*_ga*MTQ4MzI2NzAwOS4xNjI1MDgwNjY3*_ga_CP5DJPSN49*MTY1MTA0NTc2OC4xMC4wLjE2NTEwNDU3NjguMA..&_ga=2.124788111.421505096.1651045768-1483267009.1625080667)eröffnen.

Das zusätzliche Kapital soll neben der Beschleunigung des Kundenwachstums vor allem die Entwicklung neuer Funktionen unterstützen. Dazu zählt zum Beispiel die digitale Stimmabgabe bei Hauptversammlungen per App, die erstmals mit einer Funktion bei der BMW-Hauptversammlung eingesetzt wird, sowie zusätzliche Performance- und Impact-Metriken. Im Gegensatz zu anderen Crowdinvesting-Aktionen, bei denen Partizipationsscheine ausgegeben werden, erhalten die Inyova-Teilhaber*innen sämtliche Rechte über sogenannte Stammaktien.

Schnell wachsende Inyova Community

Aktuell verwaltet Inyova ein Vermögen von über EUR 175 Millionen. Die Inyova Impact Investor*innen halten insgesamt fast 3,5 Millionen Aktien. Damit können sie an den Abstimmungen der Hauptversammlungen der Unternehmen, in die sie investiert sind, partizipieren und Einfluss auf die nachhaltige Entwicklung der Unternehmen ausüben bzw. sich mit Unternehmen, die bereits umfassende Lösungen zur Klimakrise bieten, austauschen. Mehr als ein Drittel der Inyova Impact Investor*innen sind Frauen und mehr als die Hälfte unter 35 Jahren. Zudem verfügten 81 Prozent der Anleger*innen, die auf der digitalen Impact Investing Plattform investieren, davor über wenig bzw. keine Erfahrung mit Aktien.

Das Crowdinvesting wird in Zusammenarbeit mit Conda, einer der größten Crowdinvesting-Plattform im deutschsprachigen Raum, durchgeführt.

Über Inyova

Inyova wurde 2017 in Zürich gegründet, die einzigartige Plattform für digitales Impact Investing ging bereits 2019 an den Start. Das Unternehmen wird von seinen deutschen Gründern Tillmann Lang und Erik Gloerfeld geleitet. Die beiden Deutschen sind ehemalige Umweltwissenschaftler, Mathematiker und McKinsey-Berater. Die Idee zu Inyova entstand auf der Suche nach hochwirksamen Lösungen, um mehr Nachhaltigkeit zu erreichen - eine der größten globalen Aufgaben für unsere Zukunft. Durch seine Personal Impact Engine, modernste digitale Verbrauchertechnologie und den absoluten Fokus auf Nachhaltigkeit revolutioniert Inyova die traditionelle Vermögensverwaltung und Investmentangebote. Das Ziel: Die Disruption des von Vermögensverwaltern und Banken gesetzten Status quo. Das Unternehmen hat kürzlich eine Serie-A-Finanzierungsrunde über 11 Mio. CHF abgeschlossen. Inyova hat Büros in Zürich, Frankfurt, Berlin und Bratislava. Mehr Informationen finden Sie unter Inoya.de (https://yova.de/).

Pressekontakt:

Fink & Fuchs AG Lena Wiegand inyova@finkfuchs.de Tel: 0611-74131-55

Original-Content von: Inyova, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH