Anzeige

RTL/ntv Trendbarometer: 86% sehen infrastrukturelle Verbesserungen im ländlichen Raum als notwendig - 77% wünschen sich eine stärkere Förderung der Wirtschaft in strukturschwachen Gebieten

Köln (ots) - Die große Mehrheit der befragten Bundesbürger (86%) ist laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv der Meinung, dass die Politik mehr für die Verbesserung der Infrastruktur im ländlichen Raum tun muss. Darunter fallen beispielsweise Maßnahmen für Schulen, Ärzte, die Polizei oder das Internet im ländlichen Raum. Nur 9 Prozent halten die bisherigen Maßnahmen und Vorhaben für ausreichend.

Meinungen zu den Interessen der Menschen im ländlichen Raum

52 Prozent der Befragten haben den Eindruck, dass sich die Politik in Deutschland zu sehr an den Bedürfnissen der Menschen in Großstädten orientiert und dabei die Interessen der Menschen im ländlichen Raum vernachlässigt. 36 Prozent teilen diesen Eindruck nicht.

Dass die Politik sich zu sehr an den Bedürfnissen von Großstädtern orientiert und die Interessen der Menschen im ländlichen Raum vernachlässigt, meinen überdurchschnittlich häufig Befragte aus Ostdeutschland (63%), Befragte aus kleinen Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern (72%) sowie die Anhänger der FDP (66%) und der AfD (79%).

Meinungen zur Wirtschaftsförderung in strukturschwachen Gebieten

77 Prozent der Befragten meinen, dass die Wirtschaft in strukturschwachen Gebieten mehr als bisher gefördert werden sollte. 12 Prozent halten dies für nicht erforderlich.

Die Meldungen sind mit der Quellenangabe RTL/ntv-Trendbarometer frei zur Veröffentlichung.

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL vom 10. bis 13. September 2021 erhoben. Datenbasis: 1.001 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/-3 Prozentpunkte.

Pressekontakt:

Marian Kern Manager Kommunikation & PR Information und Sport

Tel: 0221 / 45674106 marian.kern@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: RTL News, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH