Anzeige

Verband Deutscher Papierfabriken heißt jetzt DIE PAPIERINDUSTRIE

Verbandslogo DIE PAPIERINDUSTRIE / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157460 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Verbandslogo DIE PAPIERINDUSTRIE / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157460 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Bonn/Berlin (ots) - Der Verband Deutscher Papierfabriken e. V. (VDP) firmiert ab sofort als DIE PAPIERINDUSTRIE e. V. und ändert neben seinem Namen auch sein Logo. Statt des bislang verwendeten stilisierten Blattes steht jetzt ein Kreis als Sinnbild sowohl für die Aufrollung der Papierbahn an der Papiermaschine als auch für den Gedanken der Kreislaufwirtschaft. Der neue Claim "vielseitig, nachhaltig, innovativ" beschreibt das Selbstverständnis der Papierbranche. Diese Umfirmierung ist der erste nach außen sichtbare Schritt hin zur Gründung eines neuen gemeinsamen Verbands mit der Vereinigung der Arbeitgeberverbände der Deutschen Papierindustrie e. V. (VAP). Der Verband DIE PAPIERINDUSTRIE vertritt ab 1. Januar 2022 mit seinen Landesverbänden sowohl sozialpolitisch- als auch wirtschaftspolitisch die Interessen der größten europäischen Zellstoff- und Papierindustrie mit rund 47.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Hauptsitz des neuen Verbands wird Berlin mit Außenstellen in Bonn und im Papierzentrum in Gernsbach.

Beide Bundesverbände müssen - nach bereits erfolgten Grundsatzbeschlüssen - die Vereinigung abschließend auf Mitgliederversammlungen im November 2021 beschließen. Hauptgeschäftsführer des neuen Verbands wird Alexander von Reibnitz, stellvertretender Hauptgeschäftsführer Andre Müller.

Pressekontakt:

Gregor Andreas Geiger Bereichsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Director Press and Public Relations Verband Deutscher Papierfabriken e. V. German Pulp and Paper Association Adenauerallee 55 53113 Bonn FON +49 (0) 2 28 2 67 05 30 FAX +49 (0) 2 28 2 67 05 50 Mobil +49 (0) 1 72 2 53 45 52 www.vdp-online.de

Original-Content von: DIE PAPIERINDUSTRIE, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH