Anzeige

Bewährte Behandlung für Corona-Patienten / Reflektorische Atemtherapie kann nach Covid-19-Erkrankung besonders wirksam sein

Berlin (ots) - Patienten, die eine Covid-19-Erkrankung durchgemacht haben, leiden oft noch über Wochen und Monate an den Spätfolgen. Sie klagen über Atemnot, Engegefühl, Kurzatmigkeit bei kleinen Belastungen im Alltag, Druck auf dem Brustkorb und ähnlichen Symptomen. Ohne eine qualifizierte Behandlung heilen diese Folgen nur sehr langsam aus. Besonders die Beatmungspatienten, die wochenlang im Krankenhaus gelegen haben, sind schwer betroffen. Dazu kommt bei diesen Patienten eine oft traumatisch erlebte Einsamkeit. Hier bietet die Reflektorische Atemtherapie einen guten Ansatz. Diese bewährte Methode wurde bereits vor mehr als 70 Jahren von dem Arzt Johannes Ludwig Schmitt und der Krankengymnastin Liselotte Brüne entwickelt. Sie eignet sich gerade jetzt hervorragend als physiotherapeutische Behandlung von Covid-Patienten.

In der ganzheitlichen Behandlungsmethode werden verschiedene Komponenten eingesetzt: eine Wärmeanwendung, Massagen zur Anregung der Atmung und therapeutische Übungen. Ziel ist es, das Zwerchfell in seiner Aktivität zu unterstützen. Dadurch wird die natürliche Atmung reflektorisch wieder in Gang gesetzt.

Es kommt zu einer Atemregulierung und Atemerweiterung. Gleichzeitig wird die Durchblutung der Atem- und Hilfsmuskulatur gefördert und das vegetative Nervensystem beeinflusst. Dies führt zu einer allgemeinen psychischen Entspannung und Stärkung des Immunsystems. Auch Kondition und Leistungsfähigkeit werden gestärkt.

Die Behandlung wird von Physiotherapeuten angeboten, die in Reflektorischer Atemtherapie (RAT) geschult sind - vornehmlich in Praxen und Reha-Zentren. Die Behandlung wird in vielen Bundesländern von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Interessierte können sich unter www.reflektorische-atemtherapie.de informieren und eine Therapeutin oder einen Therapeuten in Ihrer Nähe suchen.

Telefon-Hotline: Mo-Do 13-18 Uhr unter 0174 3894 353

Mail: info@reflektorische-atemtherapie.de

Pressekontakt:

Andreas Gaertner mobil: 0162 104 3532 andreas.gaertnerhh@gmail.com

Original-Content von: Verein für Reflektorische Atemtherapie, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH