Anzeige

Hudetz bleibt Präsident des Industrieverbands Agrar / Dr. Carin-Martina Tröltzsch und Marco Fleischmann neue Fachbereichsvorsitzende

IVA-Präsident Dr. Manfred Hudetz, Syngenta Agro GmbH. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/16070 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

IVA-Präsident Dr. Manfred Hudetz, Syngenta Agro GmbH. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/16070 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Frankfurt/Main (ots) - Dr. Manfred Hudetz wird den Industrieverband Agrar e. V. (IVA) zwei weitere Jahre führen. Die Mitgliederversammlung des Wirtschaftsverbands, der die Interessen der agrochemischen Industrie in Deutschland vertritt, wählte ihn heute wieder zum Präsidenten. Hudetz hat das Amt seit 2019 inne. Hudetz ist Agrarwissenschaftler, führt seit 2014 die Geschäfte der Syngenta Agro GmbH, Maintal, und verantwortet die Commercial Unit Deutschland, Österreich und Schweiz des Syngenta-Konzerns. Für das Unternehmen war er zuvor an verschiedenen Stellen im Ausland tätig, darunter in den USA, Brasilien, Schweiz, Polen, in den Baltischen Staaten sowie in Russland.

Wechsel gab es an der Spitze der IVA-Fachbereiche Pflanzenschutz und Pflanzenernährung. Dr. Carin-Martina Tröltzsch, Corteva Agriscience, ist heute von der Mitgliederversammlung des IVA zur neuen Vorsitzenden des Fachbereichs Pflanzenschutz gewählt worden. Sie folgt in dieser Funktion auf Ursula Lüttmer-Ouazane, FMC Agricultural Solutions. Marco Fleischmann, YARA GmbH & Co. KG, wurde zum neuen Vorsitzenden des Fachbereichs Pflanzenernährung gewählt. Er folgt auf Hans-Jürgen Müller, K+S AG. Keine Veränderung gab es im dritten IVA-Fachbereich Biostimulanzien; Vorsitzender ist hier weiter Jörn-Fried Johannsen, BASF SE.

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) vertritt die Interessen der agrochemischen Industrie in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 53 Mitgliedsunternehmen gehören Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Biostimulanzien und Schädlingsbekämpfung. Die vom IVA vertretene Branche steht für innovative Produkte für eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft.

Pressekontakt:

Industrieverband Agrar e. V., Pressestelle Martin May Tel. +49 69 2556-1249 oder +49 151 54417692 Fax +49 69 2556-1298 E-Mail: may.iva@vci.de https://www.iva.de https://twitter.com/IVA_Presse

Original-Content von: Industrieverband Agrar e.V. (IVA), übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH