Anzeige

Blackout: Sichere Wärme dank eigenem Kaminfeuer

Frankfurt am Main (ots) - Anfang Januar brachte ein starker Frequenzabfall in Rumänien das europäische Stromnetz ins Schwanken. Laut Aussage der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge konnte ein europaweiter Blackout nur durch das unverzügliche Abschalten von Großverbrauchern verhindert werden. Grundsätzlich kann niemand ausschließen, dass es während der Heizperiode zu Stromausfällen kommt und dadurch auch die Zentralheizung aussetzt. Vor diesem Hintergrund empfiehlt sich die Anschaffung eines Kaminofens für den Wohnraum oder eines Holzherdes für die Küche, da das Heizen mit festen Brennstoffen unabhängig macht. Darauf weist der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. hin.

Ob Schneechaos oder Stromausfall: Brennholz ist immer an Ort und Stelle

"Holz und Briketts lassen sich bequem zu Hause lagern und sind schnell zur Hand, wenn es zu einem längeren Stromausfall kommt", so Frank Kienle, Geschäftsführer des HKI. Denn fällt der Strom aus, ist in der Regel auch die Heizungsanlage betroffen, sodass Haus oder Wohnung schnell auskühlen. Mit einem holzbefeuerten Ofen gibt es dagegen Wärme zu jeder Zeit. Zudem können je nach Gerät auch warme Speisen zubereitet werden. Heizen mit Holz stellt so die Grundversorgung sicher.

Weitere Aspekte, die für ein Kaminfeuer sprechen: Es beeindruckt mit seinem Flammenspiel und spendet Strahlungswärme, die als besonders wohltuend empfunden wird. Diese ist mit den Strahlen der Sonne vergleichbar und sorgt für eine behagliche Wohnatmosphäre.

Weitere Informationen auch unter www.ratgeber-ofen.de (http://www.ratgeber-ofen.de)

Pressekontakt:

Kontakt: HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. Dipl.-Volkswirt Robert Hild Referent Politik und Wirtschaft Lyoner Str. 9 D-60528 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 25 62 68-105 Fax: +49 (0)69 25 62 68-100 E-Mail: hild@hki-online.de

Pressekontakt: Dr. Schulz Public Relations GmbH Dr. Volker Schulz Berrenrather Str. 190 D-50937 Köln Tel.: +49 (0)221 42 58 12 Fax: +49 (0)221 42 49 880 E-Mail: info@dr-schulz-pr.de

Original-Content von: HKI, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH