Anzeige

"hart aber fair" / am Montag, 23. November 2020, 21:45 bis 22:55 Uhr, live aus Köln

WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN
hart aber fair, moderiert von Frank Plasberg
© WDR/Stephan Pick, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Stephan Pick" (S1). WDR Kommunikation/Redaktion Bild, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildredaktion@wdr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ARD Das Erste"

WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN hart aber fair, moderiert von Frank Plasberg © WDR/Stephan Pick, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Stephan Pick" (S1). WDR Kommunikation/Redaktion Bild, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildredaktion@wdr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ARD Das Erste"

München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Gottes Wille oder des Menschen Freiheit - was zählt beim Wunsch zu sterben?

Die Gäste:

Georg Bätzing (Bischof von Limburg; Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz)

Dr. Susanne Johna (Internistin, Oberärztin im Sankt Josefs-Hospital in Rüdesheim, Vorsitzende des Marburger Bundes, Vorstandsmitglied der Bundesärztekammer)

Florian Willet (Sprecher des Sterbehilfevereins Dignitas Deutschland)

Bettina Schöne-Seifert (Professorin für Medizinethik an der Universität Münster)

Im Einzelgespräch: Olaf Sander (begleitete seine Mutter beim Suizid)

Nach dem Film "GOTT von Ferdinand von Schirach" die Abstimmung und Diskussion zur Frage: Wie frei ist der Mensch im Wunsch zu sterben? Hat er dabei ein Recht auf ärztliche Hilfe, auf Zuteilung der tödlichen Arzneien? Oder hat die Kirche Recht, die ihren Gott als alleinigen Richter über Leben und Tod sieht?

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de (http://www.hart-aber-fair.de)) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de (http://www.hartaberfair.de) während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist "hart aber fair" immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail:hart-aber-fair@wdr.de (mailto:hart-aber-fair@wdr.de).

Pressekontakt:

Redaktion: Torsten Beermann (WDR) Pressekontakt: Dr. Lars Jacob, Presse und Information Das Erste Tel.: 089/5900-42898, E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH