Braunschweig. „Retrason“ will den Umbruch in der Auto- und Zulieferindustrie begleiten – und hat für seine Arbeit nun auch einen Preis gewonnen.

Mit Retrason wurde im Januar 2022 ein Netzwerk gegründet, das gemeinsame Transformationsstrategien für die Region Braunschweig-Salzgitter-Wolfsburg im Bereich der Automobil- und Zulieferindustrie entwickelt. Menschen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften, Kammern, Verbänden und Politik tun sich dort in sogenannten „labs“ – Laboren – zusammen und arbeiten an einer Umgestaltung der Branche. Sie ist geprägt vom Umstieg auf die Elektromobilität, weg vom Benziner und Diesel. Nun erhielt das Netzwerk „Regionale Transformation Südost-Niedersachsen“ im Bundeswirtschaftsministerium den Preis für „Ausgezeichnete regionale Industrie-Initiativen 2023“. Über weitere Pläne, aktuelle Probleme und Lösungsansätze des Netzwerks spricht der Leiter für Mobilität bei der Allianz für die Region, Thomas Ahlswede-Brech.