Spanische Grippe

In den Jahren 1918 bis 1920 kostete eine globale Influenza-Pandemie mehr als 20 Millionen Menschen das Leben: Die Spanische Grippe.

Sie löste eine der schwersten Influenza-Pandemien der Geschichte aus: Die Spanische Grippe. Erstmals 1918 entdeckt, breitete sich die Infektionskrankheit in den beiden darauffolgenden Jahren weltweit aus. Mehr als ein Viertel der damaligen Weltbevölkerung sollen sich mit ihr infiziert haben – je nach Schätzung starben zwischen 20 und 100 Millionen Menschen.